RSS
  • Meshuggah, Trigger the Bloodshed, Dioramic @ Backstage

    19. Sep. 2008, 23:05

    gut, heute abend gings also zu meshuggah und den beiden anderen bands. karten für 22 euro an der abendkasse geholt, und dann schon drauf gewartet, dass so langsam mal die erste band anfängt aufzuspielen.
    das kam dann auch recht bald dazu, dioramic legten los und auch wenn nur wenige im bereich vor der bühne standen, ließ sich die band ihre laune nicht vermiesen und legten einen ordentlichen gig hin, der mich zwar nicht völlig von ihnen überzeugt hat, aber doch angenehm anzusehen war.
    ganz anders bei trigger the bloodshed. was die abgeliefert haben war wohl das einfallsloseste metal-gebratze was ich je gehört habe. die ersten zwei songs gingen ja noch ganz gut klar, aber danach wurden das ewige double-bass gehämmere und die stupiden rhythmen einfach mehr als nur nervtötend.
    froh war ich dann natürlich, als die jungs wieder die bühne verließen und man sich endlich der vorfreude für meshuggah widmen konnte.
    als sie dann endlich die bühne betraten, bis zu diesem zeitpunkt wurde natürlich die spannung auf ein maximum getrieben, ging eine großartige show los, jeder der die band nicht kennt würde sie als vollkommen verrückt bezeichnen. aber natürlich ist genau das das schöne an meshuggah. einfach faszinierend was die so abliefern an vertrackten rhytmusspielereien und gleichzeitig einer härte, die sich gewaschen hat.
    alles in allem ein gelungener abend, der mit 27 euro gesamtkosten auch noch kostengünstig war.
    eines bleibt mir noch zu sagen, das betrifft den "bezahlt"-stempel im backstage:
    ude & spd wählen!
  • Subway to Sally meets Apocalyptica @ Tollwood

    5. Jul. 2008, 8:29

    War natürlich wie immer am Tollwood schön, unter lauter schwarzen, bösen leuten zu sein.
    Schön war dann auch das Konzert, beide Bands sorgten für eine Wahnsinnsstimmung. Subway mit einer tollen Show mit Feuer und Allem, was sonst noch dazu gehört.
    Apocalyptica mit tollen Ansagen und einem furiosen Auftritt, der ihnen wohl selbst sehr viel Spass gemacht hat.
    Gespielt haben beide bands ca eine Stunde und 20 Minuten, was ich eine sehr angenehme Länge finde, da es ja insgesamt auf knappe 3 Stunden Spass hinausläuft.
    Zu beiden Bands kann man nur sagen: Gerne wieder!