sons of noel and adrian

RSS
Weiterleiten

17. Apr. 2012, 9:23



die freunde von Willkommen Records, immerhin mit solcher "großkalibern" wie Laish, Shoreline, The Leisure Society und anderen mehr am start, hissen endlich die ersten fähnchen für den zweiten release von Sons of Noel and Adrian. wir schrieben vor ziemlich genau einem jahr: "sons of noel and adrian wurde im jahr 2007 von den freunden jacob richardson und tom cowan gegründet. nachdem sie ein wenig geschrieben und gemeinsam getrunken hatten, machte sich der eine daran seine (kunst-) schule zu beenden, während der andere loszog, um europa zu erkunden. in brighton fand man wieder zusammen, jahre später, weiser. und so entstand eine musik, die sich dem folk zuschreiben lässt, sie ist tief im genre verwurzelt und weiß es zugleich affirmativ zu verändern. sie kreuzt letztlich mittelaltermusik, pastorales und klassischen folk britischer provenienz, um sich dynamisch zu gerieren, um unbestritten lustvoll aufzutreten, das gereicht vom shanty bis zum hypnotischen drone, von der klassisch gemahnenden weise bis zum folkloristischen instrumental. auf zwölf mitglieder angeschwollen, die sich zu großen teilen aus dem willkommen records collective speisen (u.a. the leisure society, hope of the states, lightspeed champion), gerät der auftritt der truppe zu einem echten erlebnis. neben den befeuernden gitarren stechen eine vielzahl instrumente hervor, u.a. banjo, mandoline, trompete, streicher und anderes mehr. das selftitled debut erschien ende 2008 und war flott ausverkauft, ein rerelease erschien bereits im april des darauf folgenden jahres. damals stand man auch schon auf deutschen bühnen, im vorprogramm von mumford & sons zum beispiel. das zweite album "knots" sollte eigentlich längst im kasten sein. wer hat es gesehen? dafür kann man von einer '08er ep cdr berichten sowie der "rivers" ep aus dem jahre 2010."

nun ist es endlich da, das zweite album "knots" wird es in drei verschiedenen versionen auf drei verschiedenen labels geben: broken sound hat dann ab 21. mai die cd-, willkommen die digitale und schließlich one inch badge die vinylfassung zu bieten. die sehr traditionellen folkpfade sollen mit dem neuen werk etwas verlassen werden, ohne die begangenen wege gänzlich zu entstauben. nur der vielfach zelebrierte zauber einer livedarbietung soll nun auch auf einem album widerklang finden. so kann man nachlesen: "the duelling fingerpicked classical guitars are still there, but they’re put through cranked up, needle-in-the-red valve amps. there’s still a bit of banjo, but it’s played with an e-bow and a slide so it sounds like a haunted hammond organ. and there’s plenty of actual hammond, giving the track “come run fun stella baby mother of the world” a kind of fairground darkness borrowed from liars or captain beefheart." verschiffte pianoakkorde, sengende streicher, etwas drone, gitarren, die sich einer überholung gegenüber sehen, cinematographisches, erinnerungen an will oldham, robert wyatt oder arvo pärt sind eingeplant. klingt gut? klingt auf jedenfall gut. es ist nicht mehr lange hin.
tracklist: 1. the yard / 2. come run fun stella baby mother of the world / 3. jellyfish bloom / 4. big bad bold / 5. leaving mary’s hand / 6. cathy come home / 7. black side of the river / 8. matthew / 9. heroine

mehr: http://dasklienicum.blogspot.de/2012/04/neue-tone-1126-sons-of-noel-and-adrian.html

Kommentare

Sage etwas. Melde dich bei Last.fm an oder registriere ein neues Benutzerkonto (es kostet nichts).