Ein Breakbeat ist ein Rhythmus, der in der elektronischen Musik verwendet wird.

Dabei werden Ausschnitte echter Schlagzeugrhythmen (Samples), die meist aus Breaks von liedern stammen, als Loop abgespielt. Oft werden dabei auch mehrere Aufnahmen in Bruchteile von Takten oder in lange Ausschnitte zerhackt, und in veränderter Abfolge übereinander gelegt. Besonders in -Produktionen wird die Abspielgeschwindigkeit drastisch erhöht und die Samples mit zahlreichen Effekten versehen.

Seinen Ursprung hat der Breakbeat im New York der 70er-Jahre. In einer Disco mixte Kool DJ Herc zwei als Schlagzeugsoli angelegte Breaks nahtlos ineinander. Dieses Experiment war die Wurzel von , Drum ’n’ Bass und dem, was heute unter Breakbeat verstanden wird.

Als Breakbeat werden auch die musikalischen Genres bezeichnet, in denen diese Art von Rhythmen zum Einsatz kommen. Oftmals wird die Bezeichnung implizit als Oberbegriff für Stilrichtungen wie Drum ’n’ Bass, Jungle, (Breakbeat), und teilweise auch verwendet. Sie tritt aber auch explizit wie beim in Erscheinung.

Zu den beliebtesten Breakbeats zählen der Amen- und der Funky Drummer-Break, die beide in tausenden von Tracks verwendet wurden, insbesondere im Drum’n’Bass.

Als Innovationszentrum moderner Breakbeatmusik gilt die Stadt London.

Diser Text stammt aus der Wikipedia und ist und GFDL lizenziert

Bearbeitet von sanandros am 29. Jul. 2008, 21:01

Quellen

Wikipedia

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.