Biografie

was war
Wer will, kann grafzahl schon seit diversen Jahren kennen. Immerhin erschien 1993 mit „Muffensausen“ die erste EP. Die drei Siegener gehörten zu einer der einflussreichsten und agilsten Zellen von aufregendem, reflektiertem Deutsch-Pop-Punk in den Neunzigern. Zelle klingt nach Knast - meint aber Gegenteiliges. Nach einer handvoll Singles und dem ersten Album „Der Gönner“ (1998) kam im Jahre 2002 „Alles Muß Schwimmen“ heraus, das neben dem beloved Gitarren-Pop-Sound so richtig Türen und Fenster öffnete. Mit „Einkaufen mit Getränken“ enthielt die Platte auch eine fast schon electro-clashige Hitsingle mit schön übergeschnapptem Video, inklusive Hasen auf Rädern und Einkaufswagen.

was ist
Sollte bei dem Einen oder Anderen diese Historisierung bisher noch nicht angekommen sein, auch kein Problem. Denn man begegnet sich doch immer zweimal im Leben - mindestens. Auf der Autobahn, an der Käsetheke, im Gebeinhaus, oder im hiesigen Club der Stadt. Grafzahl, dieses hochverdichtete Trio, dessen großer Reiz immer auch sein dandyhafter Autismus ist. Dass sie nicht nur harsche Erkenntnisse und Wunden des Hier und Jetzt offen legen, sondern immer auch ein leicht entrücktes Grinsen mit sich führen.

was wird
Tja, und nun ist es 2005, und die Grafen haben wieder einiges vor: nach einer gerade erschienenen Split-10“ mit Tchi und einer Doppel-Split-Single mit Klotzs, Gehirn-Implosion und ]licht-ung[ im Mai soll im Winter eine Compilation mit alten und neuen Singles und Raritäten auf Tumbleweed Records erscheinen. Außerdem ist auch schon ein neues Album in Vorbereitung. Und hey, auch wenn das jeder sagen kann: die neuen Stücke sind sicher die besten grafzahl-Songs, die es je gab. Wieder sind die schon auf „Alles muß schwimmen“ ein- und auftauchenden elektronischen Momente vertreten, und ein neues Konzept der drei ist es, alles klarer und aufgeräumter zu gestalten: 2 Gitarren statt 20, weniger statt mehr, statt zuviel. Her mit dem Staubsauger, her mit dem Pop! Bei den Stücken der 10“ ist das schon hervorragend aufgegangen, und wer die Band noch nicht kennt, sollte das so schnell wie möglich ändern. Oder darauf vorbereitet sein, als Ignorant beschimpft zu werden. Wir sind viele. Durchzählen!

Bearbeitet von AshleyWilliams am 10. Mai. 2011, 8:45

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels