Unterschiede zwischen den Versionen 1 und 2

Version 1, 20. Okt. 2010, 11:46 Version 2, 20. Okt. 2010, 11:46
Line 1: Line 1:
Woe, Is Me, a post-hardcore band from Atlanta, Georgia. Woe, Is Me, a post-hardcore band from Atlanta, Georgia.
-Their Debut Album "Number[s] came out in 2010.+Their Debut Album "Number[s]" came out in 2010.

Sources 1, 20. Okt. 2010, 11:46 Sources 2, 20. Okt. 2010, 11:46

Aktuelle Version (version 22, 2. Sep. 2014, 22:13)

Woe, Is Me war eine 2009 gegründete Post-Hardcore-/Metalcore-Band aus Georgia/Atlanta. Die Gruppe bestand aus den Gitarristen Andrew Paiano und Kevin Hanson, dem Keyboarder Ben Ferris (auch Backgroundsänger), den Sängern Michael Bohn (ex-A Path Less Traveled) und Tyler Carter (ex-A Path Less Travelled), dem Schlagzeuger Austin Reed Thornton (ex-Of Machines) und dem Bassisten Cory Ferris. Carter hatte unter anderem bei His Statue Falls, Make Me Famous, Bullet For A Pretty Boy, Hands Like Houses, The Last Word, My Portion und Mat Musto Gastauftritte. Darüber hinaus ist Carter auch als Solomusiker aktiv. Dieses ist der Popmusik und dem R&B zuzuordnen. Er veröffentlichte mit Side to Side seine erste Single. Als musikalische Einflüsse zählen Christina Aguilera, Usher, Beyoncé und Justin Timberlake. Woe, Is Me standen bei Velocity Records und Rise Records unter Vertrag. Ihr Debütalbum Number(s) erreichte Platz 16 der US-Heatseekers-Charts (Billboard).