Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Victoria Williams

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Victoria Williams (* 23. Dezember 1958 in Shreveport, Louisiana) ist eine Sängerin und Songwriterin, die seit langem in Südkalifornien ansässig ist.
Viele ihrer Songs beschreiben den ländlichen Süden der USA („Main Road,“ „Crazy Mary,“ „Polish Those Shoes“). Sie findet auch Inspiration in der Natur („Century Plant“, „Weeds“, „Why Look at the Moon“) und in Alltäglichkeiten („Shoes,“ „Frying Pan“).

1984 erschien What A Wonderful World, eine Single-Vinylschallplatte mit zwei Songs. 1986 arbeitete sie mit ihrem damaligen Ehemann Peter Case an seinem Debüt-Album, ein Jahr später folgte ihr eigenes Debüt, Happy Come Home, produziert von Anton Fier. 1990 veröffentlichte sie Swing the Statue. Sie arbeitete auch im Studio und auf Konzerten mit der Band Giant Sand.
1993 erkrankte sie an Multipler Sklerose. 1994 nahm eine Vielzahl an Künstlern (u.a. Pearl Jam, Lou Reed, Soul Asylum, Lucinda Williams, Maria McKee, Michael Penn, Evan Dando) eine CD mit Williams’ Liedern als Tribute/Benefit-Projekt auf, genannt Sweet Relief: A Benefit for Victoria Williams. Dies führte zur Bildung des Sweet Relief Fund, einer Wohltätigkeitsorganisation, die professionellen Musikern im Falle von Krankheit hilft. 1993 erschien auch ihr drittes Album Loose.
Ebenfalls in diesem Jahr beteiligte sich Williams am Tribute-Album Strong Hand of Love für den Songwriter Mark Heard, der 1992 verstarb.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

15.080Hörer insgesamt
114.396Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox