Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Trobar de Morte

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Barcelona, Spanien (2003 – aktuell)

Im Jahr 1999 beginnt Lady Morte mit der Arbeit an einem Soloprojekt. Sie nennt es „Trobar de Morte“. Hauptsächlich ist es vom Mittelalter inspiriert. Lady Morte singt und spielt Klavier.
Nach einigen Jahren formt sie 2002 mit ihren Kollegen die Band Ordo Funebris (die heutige Band Narsilion). Ein Jahr später geht Ordo Funebris auseinander, woraufhin Lady Morte beschließt ihr ursprüngliches Projekt „Trobar de Morte“ wiederaufzunehmen.

Sie lädt den Gitarristen Lenna sowie den Percussionisten Taedium ein, sich ihr anzuschließen. Im Dezember 2003 wird die erste CD „Nocturnal Dance of the Dragonfly“ herausgebracht. Nach dem Weggang Taediums im Februar 2004 kommen neue Musiker in die Band, Rorschach (Percussion) und Lady Eodil (Klavier, Percussion, Gesang). Im Mai 2004 tritt Trobar de Morte zum ersten Mal in der Sala Mephisto (Barcelona) auf. Zu dem Event kommen mehr als 100 Personen. Im August beschließt Rorschach die Band zu verlassen. Gleichzeitig stößt Armand (Percussion, Bass) zu der Band.
Im selben Monat beginnt Trobar de Morte die erste Album-CD „Fairydust“ aufzunehmen. Während der Aufnahmen wird Lady Mortes Gesang vom Gesang Arianes unterstützt, die kurz darauf in die Band aufgenommen wird. Die CD wird in den Axstudios in Barcelona aufgenommen. Sie erscheint im Dezember 2004. Im Januar 2005 folgen einige Konzerte. Im März 2005 tritt die Band auf dem Existence Festival in Valencia auf. Im Mai wird Trobar de Morte nach Leipzig eingeladen, wo sie im Rahmen des WGTs auftreten.

Videos

Top-Alben

Events

Event hinzufügen

Hörtrend

43.570Hörer insgesamt
929.373Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox