Biografie

Tricky (* 27. Januar 1968 in Bristol, eigentlich Adrian Thaws) ist ein britischer Rapper und Musiker. Tricky ist einer der wichtigsten Protagonisten der -Bewegung. Tricky war zunächst als befreundeter Gastmusiker auf den ersten beiden Alben der Bristoler Musikgruppe Massive Attack tätig, gehörte jedoch niemals offiziell zu der Band. 1994 trennte er sich von der Gruppe und startete eine Solokarriere. 1995 veröffentlicht er zusammen mit Martina Topley-Bird sein erstes Soloalbum Maxinquaye, welches bis heute als Meilenstein des Trip Hop gilt. Sein musikalisches Gesamtwerk ist nicht eindeutig einer Musikrichtung zuzuordnen. Nach Maxinquaye, dem „Pionier-Album“ des Genres Trip Hop, experimentiert er auf späteren Alben mit Musikstilen wie Reggae, Rock und Hip Hop. Jedoch konnte er damit nie mehr an den Erfolg seines Erstlings anknüpfen - weder in Hinsicht auf die Verkäufe, noch im Hinblick auf das Feedback durch die Kritik. Sein letztes Album Vulnerable tendiert zu Rock, obwohl es dennoch die typischen Züge des Tricky-Sounds aufweist.

Als Schauspieler kann man ihn in dem Luc Besson- Kinohit Das fünfte Element an der Seite von Bösewicht Gary Oldman sehen. In weiteren Filmen (Go Now, Clean) verkörperte er stets sich selbst. 2005 sah man ihn im amerikanischen Fernsehen in der Serie Girlfriends in mehreren Episoden als Leader zweier Bands.

Bearbeitet von lambassadeur am 13. Mai. 2009, 0:00

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.