Biografie

Pinnock erhielt seinen ersten Musikunterricht als Chorknabe an der Kathedrale zu Canterbury. Von 1964 bis 1967 studierte er am Royal Collage of Music in London Orgel und Cembalo. 1973 gründete er das Ensemble The English Concert und widmet sich überwiegend der Alten Musik; das Orchester musiziert auf historischem Instrumentarium
1990 dirigierte Pinnock die New Yorker Classical Band. Seit 1991 leitet er das National Arts Centre Orchestra Ottawa.

Pinnock nahm zahlreiche Schallplatten auf. Neben den Werken der Alten Musik spielte er u. a. auch Musik von Manuel de Falla, Robert Gerhard, Walter Leigh und Frank Martin ein.

Pinnock wurde von der Stadt Halle an der Saale mit dem Händelpreis geehrt.

Bearbeitet von Sebert am 16. Jun. 2008, 18:15

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.