Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Tim Ripper Owens

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Tim „Ripper“ Owens (* 13. September 1967 in Akron, Ohio) ist ein US-amerikanischer Metalsänger. Er begann seine Karriere in England bei der Judas-Priest-Coverband „British Steel“, bevor er 1997 Sänger bei Judas Priest wurde. Zuvor sang er unter anderem bei Brainicide und Winters Bane. 2003 kehrte der ursprüngliche Sänger Rob Halford wieder zu Judas Priest zurück, Owens fand jedoch schnell einen neuen Posten bei Iced Earth, deren langjähriger Sänger Matt Barlow die Band soeben verlassen hatte. Zudem gründete er neben Iced Earth seine eigene Band namens Beyond Fear. Am 11. Dezember 2007 gab Jon Schaffer bekannt, dass Matt Barlow als Sänger bei Iced Earth zurückkehren wird und Owens somit die Band verlässt. Ende Februar 2008 wurde er als neuer Sänger von Yngwie Malmsteen vorgestellt.
Inhaltsverzeichnis


* 1 Veröffentlichungen
o 1.1 Mit Judas Priest
o 1.2 Mit Iced Earth
o 1.3 Solo
o 1.4 Sonstige Veröffentlichungen
* 2 Weblinks

Veröffentlichungen
Mit Judas Priest

* Jugulator (1997)
* Bullet Train (EP, 1997)
* ’98 Live Meltdown (1998)
* Demolition (2001)
* Machine Man (EP, 2001)
* Live in London (CD & DVD, 2003)

Mit Iced Earth

* The Reckoning (EP, 2003)
* The Glorious Burden (2004)
* Gettysburg – 1863 (DVD, 2005)
* The Overture of the Wicked (EP, 2007)
* Framing Armageddon (Something Wicked Pt.I) (2007)

Solo

* Play my Game (2009)

Sonstige Veröffentlichungen

* Brainicide: Brutal Mentality (Demo, 1990)
* Winters Bane: Heart of a Killer (1993)

Videos

Hörtrend

9.282Hörer insgesamt
98.000Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer