Biografie

Please vote for me at myspace. Click at the link below! Thanx! Thors

http://creative.myspace.com/de/bandradar/idBadge/badge2.swf?image=http%3A%2F%2Fc1%2Eac%2Dimages%2Emyspacecdn%2Ecom%2Fimages02%2F40%2Fm%5F5c044352970545b3866c6a859d37de84%2Ejpg“ allowScriptAccess=“always“ wmode=“transparent“ width=“213“ height=“238“><br>

</a>THORS (Horst Boesing, piano, keyboards, flute, sitar, tampoura, percussion, sound design, recording engineer) 1989 - 2009 and changing members like Krzysztof Zgraja (flute), Wolfgang Höfer (git, steel git.), Petra Fuchs (voc., flute), Marcus Friedeberg (didgeridoo,percussion) u.a.

Thors publishes music with Neptun Media www.neptun24.de, but he is free for publishing other music albums with other labels and companies.<

You will find Thors also at www.myspace.com/thorsx and in co-operation with Bernadette Small at www.myspace.com/cosmicvisions. Please visit us there an become our internet friend.


THORS (Horst Boesing) is an active musician since 1973. From 1974 to 1982 he studied music, physics and biology and he is just playing keyboards in different bands. 1989 / 90 he composed and produced together with Marc (Gensior, Universal Music) TV music and trailer for the German Comedy Show “Queens Palace” amd did some compilations for CBS/Sony und Polyphon.

At the same time he started producing and composing New Age music for the German labels Neptun Media GmbH, Windpferd, Hermann Bauer Verlag and Mind Music. The result till 2006 where 50 CD albums.

Since 1996 he is also working as a sound designer and did the main work on the FX-libraries BLUE BOX, BLACK BOX und RED BOX from best service, Munich. He also published some albums with nature atmospheres for the labels Neptun, Rostar, Mind Music und Schirner Verlag. Expierences in band with different styles of music (Country Rock, Pop, Top 40, Jazz, Funk, Folk etc.) made him able to compose music of different genres. One higlight in 2002 was the production of the music for the 1. Niedersachsische Landesgartenschau in Bad Zwischenahn (also available on two CD album). This was continuied till 2005. 2003 he produced the musik and did the postproduction for the movie “Das Schloß zu Jever 1720”.

www.mindmusic.de
www.youtube.com/mindmusicvideo
———————————-
Seine musikalischen Anfänge hatte Bösing zusammen mit Hermann Lammersmeyer, Carl Carlton und Gert Krawinkel in Country- und Rock-Bands. Anfangs spielte er in der Band Emsland Hillbillies (1974 bis 1977) und bis 1981 in Top 40 Bands. Zwischen 1974 und 1977 studierte Bösing an der Universität Oldenburg Lehramt für Musik und Physik, wo er während seiner Zeit als Tutor für Elektronische Musik und Tonstudiotechnik Stephan Remmler und Gert Krawinkel kennenlernte.
Anschließend folgten ab 1977 Sessions mit Krawinkel und Remmler, aus denen sich um 1980 die Band Wind entwickelte. Horst Bösing stieg aufgrund eines Angebotes von Micky Kaiser, dem ehemaligen Sänger und Bassisten der Band Crawinkel, aus und Peter Behrens stieg bei Wind ein. Die Band um Micky Kaiser löste sich nach einem halben Jahr wieder auf. Wind wurde in Trio umbenannt. Bösing widmete sich bis 1986 nur noch seinem Studium der Biologie und begann nach der Diplomarbeit mit einer Promotion.
1988 bis 1990 spielte er Keyboards und Piano in der ostfriesischen Folk-Formation Laway um Gerd Brandt. Während dieser Zeit lernte er den Folkmusiker, Verleger und Fernsehproduzenten Peter Braukmann kennen, der ihm zur Fernsehmusik der HR3 Comedy-Serie „Queens Palace“ (1989 bis 1990) verhalf. Ferner spielte Horst Bösing von 1992 bis 1996 bei Ulli Möhrings Countryrock Band Autumn Leaves und von 2003 bis 2005 nochmals bei Laway mit, bei deren CDs er als Gastmusiker und Co-Produzent mitwirkte.
Bösing hatte sich seit den 1980er Jahren mit Meditation, östlicher Philosophie und spirituellen Themen befasst. Um 1987 stieß er durch die Psychologin Maria Luise Hilf auf die Werke von Joachim-Ernst Berendt. Hierdurch inspiriert begann er selbst mit der Komposition und Produktion meditativer und spiritueller Musik, für die er 1991 auch einen Verlag und Vertrieb fand. Auf einem Teil der CDs spielt der polnische Jazzflötist und Komponist Krzysztof Zgraja. Bis 2005 resultierten aus dieser Entwicklung ca. 50 CDs mit meditativer und spiritueller Musik, Weltmusik und Chill Out. Zu Joachim-Ernst Berendt nahm Bösing 1992 Kontakt auf, besuchte seine letzten Seminare zum Thema Hören, wurde sein autorisierter Schüler und produzierte 1998 Berendts letzte CD „Seelenlandschaften“. Weitere geplante Produktionen scheiterten am Unfalltod Berendts im Februar 2000. Für die erste niedersächsische Landesgartenschau in Bad Zwischenahn 2002 komponierte und produzierte Horst Bösing die Musik der Klanginseln und ein Doppelalbum mit dem Titel „Klangpoesie und Farbräume“.


Diskografie (Auswahl)

N = Neptun Music, M = Mind Music
1989 Pacific Images (MC), M
1991 Harmony Mind, N
1992 Entspannungsmusik für die Jungfrau, N
1994 Healing The Spirit, N
1994 Sounds Of Nature, N
1996 Sinnvoll Leben, M
1996 Tai Chi - Qi Gong, M
1997 Fantastic Flute Dreams, N
1997 Fantastic Cello Dreams, N
1998 Fantastic Didgeridoo Dreams, N
1999 Tai Chi - Yoga - Qi Gong, N
1999 Best of Fantastic Music Dreams (Compilation), N
2000 For Peace 2030, N
2001 Wellness & Spa, N
2001 Tantra & Love, N
2002 Healing Energy, N
2002 For Your Sunset Dreams, N
2003 For Lucky Moments, N
2004 The Buddha Spirit, N
2004 Dance in the Light Vol.2, N
2004 Die Heilkraft der Naturklänge, N
2004 Oriental Dreams, N
2005 Klangschalen-Therapiemusik, N
2007 Loslassen, N
2009 Wohltuende Naturgeräusche mit traumhafter Entspannungsmusik, N


mit LAWAY
1996 Störtebeker - För’t lieke Deel, Artychoke
2005 Dat Snoddelleen (Kinder CD), Artychoke
2005 Störtebeker - Freje Wind, Artychoke
2006 Hartleed, Artychoke
2008 Störtebeker - Seils ut Sülver, Artychoke


sonstige
1974 Endlich, Nature - metronome (mit Emsland Hillbillies
1994 Sun Suite - Die Heilkraft der Elemente, Windpferd (unter dem Pseudonym „Silent Thunder“)
1996 Morgenandacht - Naturatmosphären
1999 BestService Black Box (8 CD Filmgeräusche)
2000 BestService Red Box (20 CD Filmgeräusche)
2002 Klangpoesie und Farbräume (2 CDs zur 1. Niedersächsischen Landesgartenschau, Bad Zwischenahn)
2005 Essania: Crystal Spheres (als Produzent), Far Beyond



Eine deutsche Biographie ist bei www.de.wikipedia.org/wiki/Horst_Bösing verfügbar!

Bearbeitet von hboesing am 29. Apr. 2009, 8:03

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

by the musician himself

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 16. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels