Biografie

The Zombies sind eine band der 19 um Rod Argent (Keyboard). Die übrigen Bandmitglieder waren Chris White (Bass), Colin Blunstone (Gitarre, Gesang), Paul Atkinson (Gitarre) und Hugh Grundy (Schlagzeug). Die Zombies waren eine der ersten Bands, die ein benutzten.

1963 in St Albans bei London gegründet, löste sich die Band bereits 1968 erstmals auf. Ihr Konzept-Album „Odessey and Oracle erschien erst im April 1968, kurz nach Auflösung der Band. Zwischen 1963 und 1968 gelang es ihnen nur drei mal die Charts zu erreichen. Ihre weiteren Singles waren für die damalige Zeit zu fortschrittlich in den ausgefeilten Kompositionen und Arrangements.

Im März 1969 fanden sich die Zombies kurzfristig wieder zusammen als der Hit „Time of the Season“, eine Auskopplung aus „Odessey and Oracle“, sich als sehr erfolgreich herausstellte, nur um sich kurz danach wieder aufzulösen. Das bereits fertiggestellte dritte Album blieb unveröffentlicht. Einzelne Bandmitglieder hatten andere Interessen. Rod Argent gründete mit seinem Vetter Jim Rodford die Band Argent. Colin Blunstone startete eine erfolgreiche Solokarriere, anfangs unter dem Pseudonym Neil MacArthur. So veröffentlichte er 1969 auf dem Label Deram unter anderem eine zeitgemäße Einspielung des Zombies Hits „She’s Not There.Chris White wurde Produzent. Argent und White gründeten eine Produktionsfirma und unterstützten Colin Blunstone bei fast allen Soloprojekten als Musiker, Produzent und Songschreiber.

1990 versammelten Chris White, Hugh Grundy und Colin Blunstone neue Musiker um sich und gründeten die Zombies zum dritten Mal neu. Rod Argent und Paul Atkinson waren nur als Gastmusiker beteiligt. Sie veröffentlichten das Album „The Return of the Zombies“ und lösten sich noch 1990 wieder auf.

Im Jahr 2001 brachten Colin Blunstone und Rod Argent ein weiteres Gemeinschaftsprojekt heraus, das Album „Out Of The Shadows“. An der Produktion und der nachfolgenden Tour für das Album waren die Musiker Mark Johns, Jim Rodford (Ex-Bassist der Band The Kinks) und dessen Sohn Steve Rodford beteiligt. Da Mark Johns gleichzeitig mit Ray Davies zusammenarbeitet, wird er durch Keith Airey ersetzt. Seit dem Album „As Far As I Can See“ (2004) haben Blunstone und Argent den alten Bandnamen The Zombies reaktiviert.

2011 erschien das neue Studioalbum „Breathe Out, Breathe In“.

Bearbeitet von Lowbacca am 11. Nov. 2012, 11:28

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1963
Aufgelöst (Jahr):
  • 1968
  • 1969
  • 1990
Wiedervereinigt (Jahr):
  • 1969
  • 1990
  • 2004
Gegründet in (Ort):
  • St Albans

Du betrachtest Version 3. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.