White Light/White Heat

Label
Polygram Int'l
Veröffentlicht am
15. Jan. 2002
Länge
6 Titel
Laufzeit
40:01

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 White Light/White Heat 2:46 185.755
2 The Gift 8:16 131.815
3 Lady Godiva's Operation 4:53 139.375
4 Here She Comes Now 2:03 180.025
5 I Heard Her Call My Name 4:36 132.147
6 Sister Ray 17:27 137.353

Über dieses Album

White Light/White Heat

White Light/White Heat war das zweite Studioalbum der Rockband The Velvet Underground und entstand ohne den Einfluss von Andy Warhol, außerdem war Nico nach ihrem Debüt als Sängerin der Velvets nach Veröffentlichung von The Velvet Underground and Nico aufgrund interner Differenzen aus der Gruppe ausgeschieden.

Die Musik

Ebenso stringent, wie die Velvets erneut dem allgemeinen Publikumsgeschmack den Rücken zukehrten, war auch die Zusammenstellung der Schallplatte. Das gesamte Album bestand lediglich aus sechs Stücken. Kam die A-Seite noch mit radiotauglicheren und einigermaßen eingängigeren Stücken wie Here She Comes Now oder mit der düsteren musikalischen Kurzgeschichte The Gift wird die B-Seite von dem 17-minütigen kakophonischen Sister Ray dominiert (in den 70ern u.a. von Joy Division gecovert), einem Stück, das sowohl durch seine Länge und seinen Text als auch durch seinen enervierenden von Verzerrern und Feedbacks geprägten Sound mit sämtlichen Konventionen brach. Auf der einen Seite ein monoton schrammelnder Gitarrenteppich der in Intervallen von John Cales verzerrter Orgel immer wieder dissonant durchbrochen wird. Das gesamte Akustikgebilde wird von Maureen Tuckers treibenden Schlagzeug gestützt. Velvet Underground machten sich auf diesem Album bewusst den kalkulierten Krach zu eigen und erhoben ihn in den Status der Antiästhetik. Auch I Heard Her Call My Name, das erste Stück der B-Seite, kommt mit zwei Gitarrensoli von Reed ebenso aggressiv daher. Auf White Light/White Heat experimentierten die Velvets verstärkt mit der Stereotechnik, indem sie verschiedene Sounds von einem Kanal zum anderen wechseln ließen.

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

229.451Hörer insgesamt
1.823.105Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Mehr erkunden

Shoutbox

Top-Hörer