The Mary Onettes sind eine schwedische Indiepop-Band aus Jönköping.

Bandgeschichte

The Mary Onettes wurden im Jahre 2000 in der schwedischen Kleinstadt Jönköping gegründet. In den ersten Jahren änderten sich ständig Besetzung und musikalische Orientierung, bis sich schließlich die aktuellen Bandmitglieder fanden, die den Sound auf den 80er-Indie-Gitarrenpop ausrichteten und dabei auch Einflüsse des Twee-Pop, Gothic Rock und New Wave aufgriffen. 2005 wurde Sony BMG auf die Gruppe aufmerksam, bot ihr einen Vertrag an und vermarktete ihre erste EP Make Me Last. Trotz guter Kritiken wurde ihr Vertrag nicht verlängert. Daraufhin schickten sie eine Demo-CD an das schwedische Label Labrador Records, das die Band im Frühjahr 2006 unter Vertrag nahm. Noch im selben Jahr wurde auf dem Label die EP Lost veröffentlicht. 2007 erschien zunächst in Schweden, dann in Europa und am Ende des Jahres auch in den USA das selbstbetitelte Debütalbum, das die hohen Erwartungen erfüllen konnte und auch bei Pitchfork Media Erwähnung fand. Es folgten die EP Void und ein Video für Explosions. Im Herbst 2007 ging die Band auf Tour, die sie auch nach Deutschland brachte.

Trivia

* Die Titel Explosions und Lost sind in Staffel 3 der Ärzteserie Grey’s Anatomy zu hören.

Bearbeitet von eskimoblood am 30. Aug. 2008, 10:09

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 2000
Gegründet in (Ort):
  • Jönköping

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.