Sound Affects

Label
HIP-O (PG)/Fontana
Veröffentlicht am
10. Mär. 2009
Länge
11 Titel
Laufzeit
35:13

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 Pretty Green 2:35 47.579
2 Monday 2:58 24.458
3 But I'm Different Now 1:55 26.301
4 Set the House Ablaze 5:00 20.942
5 Start! 2:29 97.879
6 That's Entertainment 3:33 169.764
7 Dream Time 3:52 17.546
8 Man in the Corner Shop 3:12 28.213
9 Music for the Last Couple 3:42 15.718
10 Boy About Town 1:57 30.528
11 Scrape Away 4:00 16.140

Über dieses Album

Sound Affects ist das fünfte Studioalbum der britischen Rock Band The Jam. Das Album erschien am 28. November 1980 auf Polydor Records und war eines der erfolgreichsten Alben der Jam.

Paul Weller hielt es für das beste Album der Band. Stilistisch beschrieb er das Album einmal als einen Mix aus Revolver der Beatles und Off The Wall von Michael Jackson. Kommerziell lief das Album, sehr gut. Auch die Kritiken zum Album fielen äußerst gut aus.

Paul Weller über „Sound Affects“ aus dem Jahre 1980, das es bis auf Platz zwei der britischen Charts brachte.

„Das ist wohl mein Lieblingsalbum von The Jam - ein wirklich reifes Album mit einem tollen Sound. „Going Underground“ war der typische Jam-Sound, aber ich hatte damals das Gefühl: Damit sind wir jetzt durch. Es musste in eine andere Richtung weitergehen - und das ist uns mit ‘Sound Affects’ gelungen.“

„‘That’s Entertainment’ ist hier in England inzwischen so etwas wie eine Nationalhymne, es ist praktisch öffentliches Eigentum - was ich natürlich großartig finde. Ich will ja nicht morbid klingen, aber das Leben geht so schnell vorbei, da freut man sich doch, wenn man etwas Bleibendes hinterlassen kann. Wenn ich mal tot bin, wird es sicher immer noch Leute geben, die in irgendeinem Pub bei ‘That’s Entertainment’ mitsingen.“

Zu den Aufnahmen des Albums gab es von Weller nur Rohfassungen der Songs. Das schlägt sich auch nieder. Alles klingt experimentell und offen und hat etwas von Jam-Sessions. Was sich ebenfalls auswirkte, waren Differenzen zwischen Band und Plattenfirma. Die Plattenfirma wollte einen Nachfolger der Hitalben, die Band wollte ihr eigenes Ding machen.

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

129.686Hörer insgesamt
796.455Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Mehr erkunden

Shoutbox

Aktuelle Hörer

Top-Hörer