Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

The Eternal Afflict

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

The Eternal Afflict ist ein Musikprojekt aus Essen, das 1989 gegründet wurde.

Stil

Der Stil von The Eternal Afflict pendelte bis zur Auflösung im Jahre 1994 im Dark-Wave- und Electro-Wave-Umfeld. Mit dem späteren Band-Revival änderte sich auch der Sound, es traten verstärkt Elektro-, Techno- und Rock-Elemente hinzu.

Gründung & Geschichte

1989 entstanden The Eternal Afflict. Mark suchte für ein neues Projekt einen Sänger und fand ihn in Cyan. Zuvor noch unter dem Namen Romantic Affliction, veröffentlichten sie drei Demo-Tapes.

Im Jahr 1991 erschien das Debut-Album Atroci(-me)ty, 1992 gefolgt von der EP (Luminographic) Agony. Auf beiden erhältlich ist der bekannteste und beliebteste Track: San Diego, der auch heute noch in den Clubs gespielt wird.

1994 war ein dunkles Jahr für die Band, da sich Mark und Cyan aufgrund von Unstimmigkeiten zum Album War und infolge unterschiedlicher Weltanschauungen entschieden, die Band aufzulösen. Nennenswerte Projekte nach der Trennung: Cyan Kills E.Coli und Inside wo sie teilweise zusammenarbeiteten.

Vier Jahre später 1998 wurde die Retrospective-Collection Nothing Meant Forever veröffentlicht, als ein kleiner Hinweis darauf, das The Eternal Afflict nicht für immer aus dem Rampenlicht verschwunden seien. Die Band gab in diesem Jahr auch das erste Konzert nach der Trennung auf einem Festival in Glauchau.

2001 entschieden sich Cyan, Mark und Winus ein weiteres Album aufzunehmen. Einfach nur um zu sehen ob die Zusammenarbeit funktioniert. Zudem schaffte es keiner, tatsächlich einen Schlussstrich unter The Eternal Afflict zu ziehen.

Videos

Top-Alben

Events

Event hinzufügen

Hörtrend

15.826Hörer insgesamt
142.286Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox