Biografie

The Big Pink sind eine britische Indie-Rock-Band aus London, die 2007 von Multiinstrumentalist Robbie Furze und milo cordell, Chef von Merok Records, gegründet wurde. Das Duo wurde 2009 von 4AD unter Vertrag genommen und gewann im selben Jahr den prestigeträchtigen NME Philip Hall Radar Award als „Best New Act“. Bis heute haben sie vier Singles veröffentlicht, ihr Debütalbum, „A Brief History of Love“, erschien im September 2009.

Auch wenn man sich optisch zunächst etwas an The Kills erinnert fühlt, musikalisch gesehen haben The Big Pink nichts mit ihren Londoner Kollegen zu tun Emotional und tiefgründig im düsteren Shoegazerock singen sie Lieder über die Liebe.
2007 gründet sich das Duo. Der NME zeichnet sie 2009 als „New Best Artist“ aus.
Robbie Furze und Milo Cordell sind die zwei Briten, die ihr Debüt „A Brief History of Love“ 2009 herausbringen und in der Tradition von Bands wie Jesus And The Mary Chain oder The Velvet Underground stehen. Geprägt von Melancholie und Einsamkeit sind ihre Songs, bei denen verzerrte Gitarren nicht fehlen dürfen. Cordell beschreibt das Album für BBC so: „every different aspect of love… The good, the bad, the boring, the exciting, the dreams, the nightmares, the whole thing.“

Mit dem Debüt „A Brief History Of Love“ bewegen sich Milo Cordell und Robbie Furze zwischen Shoegazer-Pop, Doom-Rock und sanften Akustikballaden. Eine Mischung, die auf den ersten Blick so gar nicht zusammenpasst.

Doch The Big Pink schaffen es über die gesamte Distanz alle Stilmittel und Genre aufeinander abzustimmen - was auch daran liegt, dass beide einen musikalisch beeindruckenden Background besitzen: Furze entstammt einer Familie, die aus Überzeugung Häuser besetzte, zwischenzeitlich ging er mit Killing Joke auf Tour, ehe er bei Alec Empire die Gitarre umschnallte. Cordell hingegen ist seit einigen Jahren Labelbesitzer und entdeckte unter anderem die viel gelobten Klaxons.

Und so bestehen ihre Songs aus allem und nichts: Zum einen bersten die Gitarren und demgegenüber agieren die Drums flächig im Hintergrund. Vor allem auf lyrischer Ebene funktioniert dieser krude Mix bestens - denn nichts bleibt unausgesprochen: „As soon as I love her it’s been too long/ talks of future with you caves me in“, heißt es gleich zu Beginn des famosen „Dominos“.

Wer sich privat nicht festlegt, sollte dies beruflich auch nicht tun. Weswegen The Big Pink experimentieren, was das Zeug hält. Brachte ihnen das vor der Veröffentlichung ihres Albums stehende Ovationen, darf nun mit noch mehr Gedrängel in der Fankurve gerechnet werden. „A Brief History Of Love“ ist perfekt, um gegen die Stille anzulärmen.

Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 8. Nov. 2009, 17:38

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 2007
Gegründet in (Ort):
  • London
Bandmitglieder:

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links