Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

The Supremes

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

The Supremes war eine amerikanische Musikgruppe, die in den 1960er Jahren ihre größten Erfolge hatte.

The Supremes gingen aus der 1959 gegründeten Girlgroup, „The Primettes“ hervor. Die Erstbesetzung bestand aus Diana Ross, Florence Ballard, Mary Wilson und Betty McGlown. 1960 ersetzte Barbara Martin Betty McGlown, blieb aber nur bis 1961. Nach ihrem Ausscheiden machten die „Primettes“, die sich inzwischen „The Supremes“ nannten, als Trio weiter.

Als sie Ende der 1950er Jahre mit dem Lied „There Goes My Baby“ (von den „Drifters“) einen Talentwettbewerb gewannen, begann – zunächst in winzigen Schritten - ihre Karriere. Bei der kleinen Plattenfirma „Lu-Pine“ veröffentlichten sie 1959 eine Single „Tears of Sorrow“/“Pretty Baby“. 1961 unterschrieben die drei noch Minderjährigen einen Vertrag bei der Plattenfirma Motown, ihre ersten Single-Veröffentlichungen wurden jedoch allesamt Flops. Erst 1963 erreichten sie erstmals die Top 40 der Billboard-Charts mit dem Song „When the Lovelight Starts Shining Through His Eyes“. Ihr Durchbruch kam 1964 mit dem Song „Where Did Our Love Go“, mit dem sie erstmalig den Spitzenplatz der US-Charts eroberten. Bis 1969 erreichten die „Supremes“ insgesamt zwölfmal die Nummer-Eins-Position und wurden damit zur erfolgreichsten amerikanischen Pop-Gruppe des Jahrzehnts. Neben zahlreichen Fernsehauftritten absolvierten sie unendlich viele Live-Auftritte, gingen auf Tourneen, die sie um die ganze Welt führten, und erreichten mehr und mehr auch den weißen Musikmarkt (was in der damaligen Zeit noch nicht so selbstverständlich war wie heute).

Videos

Top-Alben

Hörtrend

687.910Hörer insgesamt
5.918.260Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox