Biografie

Teresa Stratas (eigentlich Anastasia Strataki) (* 26. Mai 1938) ist eine kanadische Sopranistin griechischer Abstammung.

Sie sang zunächst in Nachtlokalen Schlager, bevor sie von Freunden für „klassische“ Musik gewonnen wurde. 20-jährig stand sie in ihrer Heimatstadt Toronto als Mimi in Giacomo Puccinis „La Bohème“ erstmals auf einer Opernbühne. Weltweit ins Gespräch brachte sich die zierliche Sängerin als Violetta in Franco Zeffirellis „La Traviata“-Film von 1982 (zusammen mit Plácido Domingo), in dem sie sowohl stimmlich, als auch schauspielerisch begeisterte. In Kurt Weills „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ sang sie die Jenny, in Patrice Chéreaus Pariser „Lulu“ von 1979 die Titelrolle. Zwei Jahre nach dieser spektakulären Aufführung sagte sie alle Operntermine ab, um in Kalkutta in Mutter Teresas Waisenhaus zu arbeiten. Ab 1986 trat sie dann wieder auf der Bühne auf. Zunächst war sie in dem Musikal „Rags“ am Broadway zu sehen. 1991 wirkte sie bei der Uraufführung von John Coriglianos Oper „The Ghosts of Versailles“ an der Met mit.

Diskografie

* La Traviata (1965)
* Salome (1974)
* Lulu (1979)
* I Pagliacci (1985)
* The Unknown Kurt Weill (1990)
* Stratas sings Weill (1990)
* Die Lustige Witwe (1992)

Filmografie

* 1961: The Canadians
* 1970: Giuditta - Freunde das Leben ist lebenswert
* 1972: Die Dubarry
* 1973: Paganini
* 1973: Der Zarewitsch
* 1974: Salome
* 1976: Prodaná nevesta
* 1977: Der Kaiser von Atlantis (The Emperor of Atlantis)
* 1978: Pagliacci
* 1978: The Bartered Bride
* 1978: Amahl and the Night Visitors

Bearbeitet von reven404 am 22. Jan. 2009, 15:46

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels