Biografie

Talib „Kweli“ Greene (* 1975 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Rapper.

Er wurde 1975 in Flatbush im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Seine Familie legte Wert auf ihre afrikanischen kulturellen Wurzeln. Der Name Talib kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Schüler“, Kweli ist ein Kiswahili-Name und heißt „Wahrheit“. Er gehört zu den Vertretern des Conscious Rap.

Schon früh in der Schule begann sein Interesse für Sprache und deren Ausdrucksformen: Er las viel und schrieb kurze Geschichten. In der Universität traf er auf einen Geistesverwandten namens Dante Smith, später bekannt als Mos Def. Mit ihm verband ihn die Liebe zum Hip-Hop, die sich später in solchen Alben wie Black Star (1998) zeigen sollte.

Seine ersten Auftritte auf veröffentlichten Tonträgern hatte Talib Kweli 1997 auf dem Album Doom der Hip-Hop-Crew Mood, produziert von Hi-Tek. 1998 erschien das hochgelobte Black Star-Album. Der Name, der das Album und das Duo Talib Kweli mit Mos Def bezeichnet, bezieht sich auf die erste Schifffahrtslinie von den Vereinigten Staaten nach Afrika, die einem Schwarzen gehörte. Es folgten das Album Train of Thought mit Hi-Tek, welches sie unter dem Namen Reflection Eternal veröffentlichten, und drei Soloalben.

Bearbeitet von ClubbererSW am 23. Dez. 2008, 11:01

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 3. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.