Label
Creation Records
Veröffentlicht am
20. Mai. 1996
Länge
12 Titel
Laufzeit
41:21

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 God! Show Me Magic 1:50 34.480
2 Fuzzy Birds 2:27 19.153
3 Something 4 The Weekend 2:50 40.628
4 Frisbee 2:20 17.634
5 Hometown Unicorn 3:33 25.778
6 Gathering Moss 3:22 17.117
7 If You Don't Want Me To Destroy You 3:16 27.134
8 Bad Behaviour 4:25 17.595
9 Mario Man 4:07 15.434
10 Hangin' With Howard Marks 4:20 13.784
11 Long Gone 5:19 14.210
12 For Now And Ever 3:32 13.311

Über dieses Album

Fuzzy Logic ist das Debüt Studioalbum der Rock-Band Super Furry Animals, die sich musikalisch nur schwer einordnen lässt. Die Aufnahmeseesion fanden 1996 in den Rockfield Studios in Wales statt. Das Album erschien am 20. Mai 1996 via Creation Recordsmit Katalog Nr. (CRECD190) .

Die Super Furry Animals entstehen 1993 in Cardiff (Wales) aus dem Trio Gruff Rhys (Gesang/Gitarre), Guto Pryce (Bass) und Dafydd Ieuan (Schlagzeug). Bald stoßen Huw Bunford (Gitarre) und Cian Ciarran (Keyboards) hinzu, die zu diesem Zeitpunkt aber auch bereits Banderfahrung in ihrer Jugend gesammelt haben. Diese Erfahrungen akkumulieren nun und heraus kommt der prächtig shuffelige Popsound, der die Band auszeichnet.

Nach zweijährigem Touren und Songschreiben unterschreiben die Fünf beim in Cardiff ansässigen Independent-Label Ankst ihren ersten Vertrag. Hier bringen sie auch ihre erste komplett in walisisch gesungene EP mit dem Titel „Lianfairpwllgywgyllgoger Chwymdrobwlltysiliogoygoyocynygofod (In Space)“ heraus.

Bis Ende 1995 erobern die Super Furry Animals die Herzen zunächst vieler Waliser, schließlich werden sie in auf der gesamten Insel immer erfolgreicher und bekannter. Ein Grund hierfür ist sicher auch die Entscheidung, den Großteil der Songs nun auf Englisch zu singen, um eine breitere Zuhörerschaft zu erreichen. Nicht zuletzt deshalb bekommen die Super Furry Animals einen Platten-Vertrag über sechs Alben bei Creation Records.

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

Sorry, aber es gab ein Problem beim Abrufen dieser Charts. Versuche es bitte in Kürze noch einmal.

Mehr erkunden

Shoutbox