Biografie

Sun Kil Moon ist ein Projekt des Sängers Mark Kozelek, der den meisten wohl noch als Kopf der legendären Red House Painters ein Begriff sein dürfte.

Das Debut ‘Ghosts of the Great Highway’ wurde in San Francisco 2002 /2003 mit Drummer Anthony Koutsos (Red House Painters) und Tim Mooney (American Music Club), Seattle bassist Geoff Stanfield (ehem. Black Lab), und einem Streicher-Trio vom Musikkonservatorium San Francisco aufgenommen.

Kozelek scheint einen besonderen Faible für eigenartige Coverversionen zu besitzen. So erschien 2001 das Album „What’s Next to the Moon?“, auf dem der Sänger AC/DC Stücke in gepflegter Singer/Songwriter Manier interpretierte und dieses Glanzstück auf dem 2005 erschienenden Album „Tiny Cities“ ausschließlich mit Stücken von Modest Mouse wiederholte.

Kozelek schrieb nebenbei die Filmmusik zum Independent Film „Last Ball“ und erschien sogar als Schauspieler in Cameron Crows „Almost Famous“.

Bearbeitet von basti1402 am 22. Okt. 2007, 15:14

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels