Biografie

2008 gegründet, 2009 mit der Debut-EP „Herzschlag“ in die Top 20 der Deutschen Alternative Charts eingestiegen und dort für satte vier Wochen festgesetzt, gleich im ersten Tourjahr einige der großen Bühnen des Landes
zusammen mit u.a. Doro, In Extremo und Saltatio Mortis gerockt: Das ist STAHLMANN. 2010 wurden Drummer O-Lee (Ex-Die Schröders) und Basser Dirk (Ex-Engelhai) als neue treibende Beat-Fraktion ins Boot geholt. Erste Festivals und Konzerte der von Zillo präsentierten Tour werden
bereits gespielt und die Veröffentlichung des
ersten Longplayers steht noch für dieses Jahr auf
der Agenda. Mit ihrem Debutalbum werden die Göttinger genau da anknüpfen, wo sie mit „Herzschlag“ aufgehört haben: Gnadenlos harter Industrial mit Metal- und Gothic-Einflüssen, melodiöser Gesang, der die dunklen Pfade des Lebens beschreibt und eine stählerne Gitarrenwand, deren brachialer Sound ihresgleichen sucht.
Und: Wer STAHLMANN schon einmal live erlebt
hat, der weiß, daß dies auf der Bühne noch eine
Steigerung erfährt – die silbernen Gesichter der
fünf Männer spiegeln den stahlharten Klang der
Instrumente und Marts tiefer Stimme in einer
einzigartigen Performance wider!

Bearbeitet von LITTLE_JAKE am 14. Okt. 2010, 12:05

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 2008

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels