Biografie

Sonic Syndicate ist eine schwedische Melodic Death Metal-Band aus Falkenberg. Die Band wurde 2002 als Fallen Angels gegründet. Zu den größten Einflüssen zählen Bands wie In Flames und Killswitch Engage. Die Band selber nennt ihren Stil „(Un)true nuclear metal“

Die Brüder Roger Sjunesson und Richard Sjunesson und ihr Cousin Robin Sjunesson spielten im Jahre 2002 mit Schulkameraden in diversen Bands. Da die drei ein eigenes Projekt mit einer anderen musikalischen Ausrichtung starten wollten gründete das Trio die Band Fallen Angels. Zum damaligen Zeitpunkt spielte die Band traditionellen Heavy Metal, der maßgeblich von Iron Maiden und Helloween beeinflusst wurde.

Im März 2003 spielt die Band ihr erstes Konzert im Rahmen eines Talentwettbewerbs an ihrer Schule. Den Wettbewerb konnten sie zwar nicht gewinnen, dennoch war die Band mit den Reaktionen des Publikums und der Konkurrenzbands zufrieden.

Innerhalb eines Jahres nahm die Band drei Demos auf. Das zweite und dritte Demo wurden im Studio Mega (u.a. Lake of Tears, The Crown, Beseech) eingespielt. Die Fallen Angels spielten im Anschluss viele Konzerte in ganz Skandinavien.

Im Dezember 2004 unterzeichnete die Band einen Vertrag mit der US-amerikanischen Firma Pivotal Records. Zu dieser Zeit machte sich die Band viele Gedanken über ihren Namen. Letztendlich änderte die Band ihren Namen in Sonic Syndicate. Der neue Name passte nach Meinung der Band besser zur Musik. Im Frühjahr 2005 schlug die Band wieder im Studio Mega auf und nahm das Debutalbum Eden Fire auf. Im September des gleichen Jahres wurde das Album veröffentlicht.

Ein Jahr später nahmen Sonic Syndicate an einem von Nuclear Blast gestarteten Nachwuchswettbewerb teil. Die Schweden konnten sich gegen über 1.500 andere Bands durchsetzen und wurden zum Sieger gekürt. Als Belohnung wurde die Band von Nuclear Blast unter Vertrag genommen.

Am 20. November 2006 begannen Sonic Syndicate im Black Lounge-Studio in Avesta die Aufnahmen zu ihrem zweiten Album. Produziert wird das Album von Jonas Kjellgren (Gitarrist von Scar Symmetry). Das Album trägt den Namen Only Inhuman und erschien am 18. Mai 2007. Ebenfalls 2007 traten Sonic Syndicate beim Wacken Open Air und beim Up From The Ground Festival auf.

Das dritte Album der jungen Schweden: Love And Other Disasters enstand innerhalb nur eines Jahres, wieder unter der Regie ihres bisherigen Produzenten Jonas Kjellgren.

Anfang des Jahres 2009 verkündete Roland Johansson die Band nach dem Ende der Tournee 2009 aus persönlichen Gründen zu verlassen. Er ist nun in der schwedischen Band Dodge tätig. Ende August 2009 wurde Nathan J. Biggs als Nachfolger bekannt gegeben.

Am 27 August erschien das aktuelle Album „We rule the Night“. Die Musik des vierten Albums unterschied sich leicht von den Vorherigen, weniger Melodic-Death Metal, mehr Crossover. Inhaltlich unterscheidet sich „We rule the Night“ doch eher wenig von den vorherigen Alben. Momentan ist auch eine weltweite Tour geplant.

Mitten in der Tour stieg der Gründer Richard Sjunnesson aus.
Für ihn ist Christoffer Andersson eingesprungen.

Richard ist jetzt mit dem ehemaligem Sänger Roland Johansson und Gitarrist Roger Sjunnesson in der selbstgegründeten Band The Unguided tätig.

Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 30. Sep. 2012, 12:01

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 2002
Bandmitglieder:
  • Roger Sjunesson   (2002 - )
  • Richard Sjunesson   (2002 - )
  • Robin Sjunesson   (2002 - )

Du betrachtest Version 23. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.