Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Soko Friedhof

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Berlin, Deutschland (1997 – aktuell)

Soko Friedhof ist ein Berliner Musikprojekt des Untoten-Mitglieds David A. Line. Auffallend ist die Verwendung von Filmzitaten und die humoristische Aufbereitung gängiger Klischees der Gothic-Szene. David A. Line bezeichnet seine Band Untoten auf der Soko Friedhof-Homepage als die „Feier“, Soko Friedhof sei „das Kotzen danach“.

Bandgeschichte

David A. Line war einige Zeit mit seinem Freund Demian im Berliner Gothic-Club Geschlossene Anstalt als DJ tätig. Die vorgefertigten Sampler langweilten sie, also riefen sie etwa 1997 SOKO Friedhof ins Leben, um ihre eigene Clubmusik zu kreieren. Erste David A. Line Elextro-Experiments wurde in den Projekten Engelwerk (Vorgänger von Soko Friedhof) und Candy’s trash till death’ (Vorgänger von Paloma im Blute) gestartet. Grabschönheiten, die erste CD, wurde mithilfe eines Drumcomputers und diverser Filmsamples erstellt und 1999 ihrem Magazin Das Maul beigelegt. 2001, etwas mehr als ein Jahr nach Grabschönheiten, wurde das Album Im Beichtstuhl der Begierde veröffentlicht.

Im Sommer des Jahres 2001 beging ein Satanistenpaar aus Witten, das einen Soko Friedhof-Aufkleber auf ihrem Auto hatte, einen Ritualmord, wodurch die Band in den Medien als mitschuldig für jenen galt. Unter anderem als Reaktion darauf entstand 2002 das Album Die Geschichte eines Werwolfs, in dem sowohl die Frage, ob Kunst für die Taten, die ihre Bewunderer vollbringen, verantwortlich zu machen ist als auch David A. Lines Lieblingsbuch Berlin Alexanderplatz verarbeitet werden.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

10.006Hörer insgesamt
320.142Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

  • Foresterregn

    Naaaah.

    19. Nov., 11:52 Antworten
  • Suziferry

    @SunlessDawn und ich haben zwischendurch einige mails zu dem Thema ausgetauscht. Ich habe meine Meinung geändert und möchte mich hiermit für meinen frechen Kommentar entschuldigen.

    6. Mai., 22:20 Antworten
  • SunlessDawn

    @Suziferry Es sind die letzten 5 Alben die mich enttäuscht haben. Und das heißt ja trotzdem nicht das ich aufhöre die alten Alben zu hören, die sind und bleiben gut. Ich kann mich nur mit der Richtung in die sich Soko Friedhof entwickelt hat nicht anfreunden.

    19. Apr., 21:55 Antworten
  • Suziferry

    @SunlessDawn - mehr als 3000 x SoKo gescrobbelt und jetzt wegen einem neuen album enttäuscht. sorry, aber ich muss lachen.

    20. Mär., 1:21 Antworten
  • SunlessDawn

    Nach dem reinhören ins kommende Album Black MAgic muss ich wohl endgültig Abschied von dem Gedanken nehmen, dass Soko Friedhof und ich noch mal zusammen kommen :/

    9. Okt. 2013 Antworten
  • Erfindhel

    The new album is beautiful! I definitely didn't expect such romantic an melodic songs from Soko.

    18. Nov. 2012 Antworten
  • arthurblaut

    http://www.lastfm.de/music/Umbra+Oculta/Untitled+Album Gothic - Metal from Germany, Darkest wishes

    13. Sep. 2012 Antworten
  • DJ_Dwarf

    Meinungen zum neuen Album?

    1. Feb. 2012 Antworten
  • poison_doll666

    ave satan dominus <3

    27. Jan. 2012 Antworten
  • Zedan_Vasquez

    "Dein Geruch", "Die Liebe kann schrei'n" und "Existenz": Es ist wirklich unglaublich, was für tolle Titel jemand hervorbringen kann, der ansonsten schon fast ausschließlich peinlich üblen Schrott abliefert.

    24. Jan. 2012 Antworten
  • bfmv_x3

    Love it. [2]

    22. Jan. 2012 Antworten
  • SunlessDawn

    Ich auch. Nachdem die letzten 3 Alben ein Reinfall waren kanns ja auch nur berggauf gehen. ""Schmerz" is schon mal nicht schlecht :)

    23. Nov. 2011 Antworten
  • kalter_engel

    Das kommende Album soll sich wohl wieder an früheren Werken orientieren. Ich bin gespannt.

    11. Nov. 2011 Antworten
  • HKEKOMMT

    Ich weiß nicht, Mord und droM ist auf jeden Fall nichts zum häufiger durchlaufen lassen, man kann es aber 3-4 mal durchhören. Auf droM sind Horrormetzgerei, Cindy und Opfa ganz ok. Auf Mord sind mord (lass die sau raus), eisblokk und vielleicht noch auf wunsch ganz ok.. aber alles kein Vergleich zu den vorherigen Werken.

    25. Mai. 2011 Antworten
  • SunlessDawn

    Mord hatte immerhin noch Hyänen aber bei DROM hätte ich schon nur vom reinhören kotzen können.

    16. Mai. 2011 Antworten
  • DJ_Dwarf

    Ich wollte gerade fragen, ob ich der einzige bin, der DROM irgendwie bescheuert findet. Mord finde ich inzwischen echt gut, aber dabei hätte es die Soko dann auch mit dem Rap-Experiment belassen sollen, DROM war jetzt irgendwie ein Absturz.

    12. Mai. 2011 Antworten
  • Nerothos

    Does anybody else think that "An einem Tag wie diesem..." refers to every single monday in history? No?

    24. Apr. 2011 Antworten
  • Gorj

    favorite.

    9. Apr. 2011 Antworten
  • zweigl22

    Schrott!

    27. Mär. 2011 Antworten
  • limpicatto

    I have "Grabschönheiten" in my mp3 collection and I don't know how did it end there.

    14. Jan. 2011 Antworten
  • Alle 75 Shouts