Sin With Sebastian ist eine Band/Projekt des deutschen Produzenten und Sängers Sebastian Roth. „Sin with Sebastian“ sorgten 1995 mit dem Song mit Shut Up (And Sleep With Me) für einen europaweiten Sommerhit, und erreichten damit in Deutschland Platz 4 der Charts. In Österreich, Polen, Spanien, Finnland, Litauen und Mexiko war der Song ein Nummer Eins Hit. In den USA gelang ihnen was nur wenigen Deutschen Bands gelingt: In die Amerikanischen Billboard Charts einzusteigen. Sie erreichten dort Platz 26 der Billboard Hot Dance Charts.

Nach dem Abitur studierte Sebastian Roth „Medien-Design“ mit dem Ziel Kameramann mit Spezialgebiet Video-Clips zu werden. Nach dem Studium zog er nach London, fand jedoch zunächst keinen Job, später arbeitete er in einen Theater im Londoner West End.

Von einem Freund hatte er 1992 in einem professionellen Tonstudio Studio-Zeit geschenkt bekommen, weil dieser verhindert war. Er hatte nur einen Tag und nutzte diesen dazu, einen Mix von dem Song Shut Up (And Sleep With Me) zu machen. Zunächst erhielt Roth, der bei verschiedenen Labels mit dem Demoband vorsprach, eine Absage nach der anderen. Nach drei Jahren bekam er schließlich doch noch einen Produktionsvertrag vom Hamburger Studio „Boogie Park Productions“ angeboten. Der Song wurde noch einmal etwas aufgepeppt und avancierte dann europaweit zum Hit.

Die Nachfolgesingle „Golden Boy“ erreichte zwar in Finnland Platz 3 der Charts, aber das gleichnamige Album blieb hinter den nun hohen Erwartungen zurück. Sin With Sebastian verschwanden ab 1997 von der Bildfläche, um sich anderen Projekten zu widmen. Bemerkenswert ist noch ein Duett mit Marianne Rosenberg mit dem Titel He Belongs To Me (eine Mash-up Version ihres Deutschen Hits „Er gehört zu mir“). Dieses produzierten Roth mit der Künstlerin zusammen, welches dann in Mexiko als dritte Singleauskopplung erschien.

Heute lebt und produziert Roth in Hamburg.

Seit 2004 ist laut aktueller Presseinformation Tom Steinbrecher als Gittarist für Studioaufnahmen als auch für Liveauftritte hinzugekommen.

Und nach 10 Jahren Pause ist im Oktober 2007 die neue Singe „Fuck you (I am in love)“ erschienen der im Juni 2008 ein neues Album namens „punk pop!“ folgte.

Bearbeitet von mky_mikky am 6. Aug. 2011, 18:07

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

band webseite sinwithsebastian.de

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 12. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links