Biografie

Stella Mwangi (* 1. September 1986 in Nairobi, Kenia), auch bekannt als STL, ist eine norwegische Hip-Hopperin und Sängerin kenianischer Abstammung, die zur Vertreterin Norwegens beim Eurovision Song Contest 2011 bestimmt wurde.

Karriere

Als sie fünf Jahre alt war, zog ihre Familie von Kenia nach Norwegen. Bereits mit elf Jahren war sie aktiv in der norwegischen Hip-Hop-Szene und mit zwölf Jahren gehörte sie der afrikanischen Jugendgruppe „The Rise“ an, die das Album Maroon veröffentlichte. Außerdem traten sie im Vorprogramm bekannter internationaler Musiker bei Auftritten in Norwegen auf.

Ab 2005 arbeitete sie mit afrikanischen Musikern zusammen. Beim Debütalbum der senegalesischen Hip-Hop-Gruppe „Wagable“ war sie an zwei landesweiten Hits beteiligt. Als „STL“ machte sie Aufnahmen mit Interpreten aus ihrer Heimat Kenia und bei den kenianischen Kisima Awards. 2006 wurde sie mit dem Newcomer-Preis ausgezeichnet. Vier ihrer Lieder wurden auch in den USA in die Soundtracks von Filmen und Fernsehserien aufgenommen.

Anfang 2011 nahm sie mit dem selbst geschriebenen, englisch-swahilisprachigen Titel Haba haba aus dem Jahr 2010 am norwegischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2011, dem Melodi grand prix, teil. Sie gewann das dritte Halbfinale und ihr Lied stieg innerhalb von zwei Wochen auf Platz eins der norwegischen Charts. Am 12. Februar wurde sie im Finale des Melodi Grand Prix 2011 zur Vertreterin Norwegens gewählt. Am 10. Mai 2011 schied sie im ersten ESC-Halbfinale in Düsseldorf aus.

Bearbeitet von Wulfenlord am 12. Mai. 2011, 10:19

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels