Rudresh Mahanthappa (* 1971 in Boulder/Colorado) ist ein US-amerikanischer Jazz-Saxophonist und Komponist.
Rudresh Mahanthappa

Der von indischen Einwanderern abstammende Mahantappa studierte am Berklee College of Music und der DePaul University in Chicago. Er trat mit Musikern wie David Murray, Steve Coleman, Jack DeJohnette, Samir Chatterjee, Von Freeman, Tim Hagans, Fareed Haque, Howard Levy, David Liebman, Greg Osby und Dr. Lonnie Smith auf.

Er arbeitet in mehreren Ensembles: dem Rudresh Mahanthappa Quartet (mit Vijay Iyer, François Moutin und Elliot Humberto Kavee), dem Raw Materials (mit Vijay Iyer), dem Dual Identity (mit Steve Lehman), dem Dakshina Ensemble (einem Indo-Jazz-Septett mit Kadri Gopalnath) und MSG (mit Ronan Guilfoyle und Chander Sardjoe). In Europa war er 2008 mit dem französischen Trio Dupont T auf Tournee.

1996 erschien sein erstes Album Yatra mit Ryan Shultz, Jim Trompeter, Larry Kohut und Jerry Steinhilber, 2002 folgte Black Water und 2004 Mother Tongue mit dem Rudresh Mahantappa Quartet.

Diskographische Hinweise
* Apti (innova, 2008)
* Kinsmen (Pi Recordings, 2008)
* Codebook (Pi Recordings, 2006)
* Raw Materials (Savoy Jazz, 2006)

Bearbeitet von ficoaqui am 3. Feb. 2009, 9:39

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels