Biografie

Richard Elliot ist ein schottischer, in L.A. aufgewachsener Saxophonist, Komponist und Produzent. Er begann seine Karriere mit den Pointer Sisters und Natalie Cole, spielte mit Smokey Robinson, Four Tops, Temptations und Yellowjackets. Er ging auf Tournee mit Melissa Manchester und Rick Springfield. Er tourte fünf Jahre mit der Funk Band Tower of Power und machte zwei Tourneen mit Huey Lewis und den News. 1986 begann seine Solokarriere mit Trolltown, danach folgten 12 weitere Soloalben. Mit Jazz Attack lancierte Elliot eine der erfolgreichsten weltweiten Tourneen, zusammen mit Gitarrist Peter White, Trompeter Rick Braun und Sänger/Gitarrist Jonathan Butler,
der zuletzt auf der Hot Summer Nights Tour mit Saxophonist Dave Koz spielte. Elliot und Braun gründeten das Label ARTizen Music Group, das u.a. sein Album Metro Blue und sein aktuelles Rock Steady herausbrachte. Er ist Teil gegenwärtiger All-Star-Tourneen wie Groovin ‘ für Grover und Jazz Attack.

Bearbeitet von harpoon46 am 9. Sep. 2009, 13:48

Quellen

Website des 2. Smooth Jazz Festivals vom 4./6. September 2009 in München

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.