Die ursprüngliche Band Stiltskin wurde 1992 von Peter Lawlor und James Finnigan gegründet. Lawlor fragte Finnigan, ob er nicht bei der Bandgründung helfen wollte, da Lawlor einige Songs geschrieben hatte. 1994 war die Besetzung mit Ross McFarlane und Ray Wilson komplett. Dem britischen Nummer-Eins-Hit Inside folgte die zweite Single Footsteps, die auf Platz 20 der Charts stieg. Stiltskins Debütalbum erzielte in Europa (weniger in den USA) einen beachtlichen Erfolg, indem es den Sprung in die Top 10 schaffte. Eine Tournee im September und Oktober folgte. Die Band brach jedoch noch vor den Aufnahmen zu einem Nachfolgealbum auseinander, da Sänger Ray Wilson als Ersatz für Phil Collins zu Genesis wechselte. Außerdem hatten sich sowohl zwei Bandmitglieder untereinander als auch die Band mit dem Plattenlabel zerstritten.

Im Jahr 2005 kam es zu einer Neugründung der Band, die ab sofort Ray Wilson & Stiltskin nannte. Ray Wilson konnte seinen alten Genesis-Weggefährten Nir Z (Zidkyahu) als Schlagzeuger sowie Irvin Duguid, den ehemaligen Tour-Keyboarder von Stiltskin, für die Band gewinnen. Am 6. Oktober 2006 wurde das Studioalbum She im Handel veröffentlicht, das über die Bandwebsite bereits seit April 2006 erhältlich war. Danach folgte eine ausgedehnte Europa-Tour, auf der ausschließlich Titel von (Ray Wilson &) Stiltskin und der Band Cut gespielt wurden (bei CUT handelte es sich um ein Projekt aus dem Jahre 1999 von Ray, Steve Wilson, Nir Z und anderen). Anfang 2007 erschien das dazugehörige Tour-Album mit dem schlichten Titel Live, das am 25. Oktober 2006 in der Bonner Harmonie mitgeschnitten wurde.

Im Sommer 2010 begannen Ray, Peter Hoff und Uwe Metzler, ein weiteres Stiltskin-Album zu schreiben und zu produzieren. Das Album mit dem Titel „Unfulfillment“ erschien am 9. September 2011 und enthält 12 Songs, die von Ray Wilson und Uwe Metzler bzw. Ray Wilson und Peter Hoff geschrieben wurden. Produziert wurde das Album einmal mehr von Ray Wilson und Peter Hoff. Das neue Album enthält erstmals Streicherarrangements, ist aber wieder deutlich rockiger als die Soloalben von Ray Wilson. Die erste Single, American Beauty, läuft seit Anfang August im Radio.

Bearbeitet von migwag am 5. Nov. 2011, 17:56

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 6. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Andere Schreibweisen