Biografie

Es gibt unzählige Bands/Interpreten mit dem Namen Raven; aufgeführt werden hier lediglich drei.

1) Eine Heavy Metal/Speed Metal-Band, die 1974 in Newcastle (Großbritannien) von John Gallagher (Gesang, Bass), Mark Gallagher (Gitarre) und Rob Hunter (Schlagzeug) gegründet wurde. 1987 verließ Rob Hunter die Band und wurde durch Joe Hasselvander (Schlagzeug) ersetzt.

Stilistisch gehört die Band zur NWOBHM (New Wave of British Heavy Metal), der Klang ähnelt dem der deutschen Heavy Metal-Band Accept. Die Band ist noch immer aktiv und kann mittlerweile auf 12 Alben sowie diverse andere Veröffentlichungen zurückblicken.

Die bekannten Bands Metallica und Slayer sind bekennende Fans der Band und ließen sich u.a. durch sie inspirieren.


2) Raven ist ein Soloprojekt des Sängers Marco Laszcz der Rechtsrock-Band unangemessener Inhalt. Die Band spielt Folk Rock/Balladen mit leichtem nationalistischem Einschlag. Andere Texte drehen sich z.B. um soziale Probleme oder die nordische Mythologie.

Das erste Album, „Waisenkind“, erschien 2007, das zweite, „Die Letzte Schlacht“, folgte 2009. Finden sich auf dem ersten Album ausschließlich deutsche Texte, finden sich auf „Die Letzte Schlacht“ zwei teils in Englisch gesungene Titel („Follow Me“ und „Sleep Well My Brother“).

Bei einigen Songs auf beiden Alben wirkt eine Gastsängerin namens Freya mit; das Schlagzeug auf dem ersten Album wurde von S. McConway gespielt.

Der nationalistische Einschlag macht sich bspw. in Liedern wie „Flüchtlingslied“ und „Die Letzte Schlacht“ bemerkbar: Im ersten Lied werden offenbar die Leiden der zwangsumgesiedelten Deutschen nach dem zweiten Weltkrieg aus dem heutigen Polen (früheres Ostpreussen) besungen und lediglich auf das deutsche Schicksal traurig dargestellt. Im zweiten Beispielsong lautet eine Zeile im Refrain „Die letzte Schlacht, es geht voran / denn es geht um unser Land“, womit ein Appell gegen die „Feinde“ Deutschlands gerichtet wird.


3) Raven war auch der Name einer norwegischen Black Metal-Band, die 1996 von Rune Vedaa (Forgotten Woods, Joyless) als Nebenprojekt gegründet wurde. Die Band veröffentlichte unter dem Namen Ravn zwei Demos, als Raven folgte dann die EP „Fascist Machine“ (bekannt unter „F.M.“), veröffentlicht auf dem bekannten Label No Colours Records.

Es sind keine rechten Tendenzen der Band bekannt; dennoch trug eine Ravn-Demo den Namen „Arisk Makt og Ære“ („Arische Macht und Ehre“). 2006 veröffentlichte das Label Darkland Records die Schallplatte „The Murder Sessions“, die 10 Titel der Band beinhaltet, allerdings keinen Namen haben.

Die Band spielt sehr rohen, aggressiven und unterproduzierten Black Metal, was ziemlich im Kontrast zu Runes Hauptband Forgotten Woods steht.

Bearbeitet von Saroc am 7. Jun. 2011, 20:04

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 23. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links