Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Paveier

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Die Paveier sind eine kölsche Mundartband; neben De Räuber, Bläck Fööss, Höhnern und Brings gehören sie zu den bekanntesten Gruppen im Kölner Karneval.

Werdegang

Die Formation ging 1983 aus der relativ erfolglosen Kölsch-Country-Band Colonia Rangers hervor und konzentrierte sich in der Folgezeit mit einem neuen Namen auf rein kölsche Musik ohne Countryeinflüsse. Der Bandname Paveier (französisch pavé - Straßenpflaster) geht auf eine Bezeichnung aus der napoleonischen Zeit zurück, als viele französische Begriffe Einzug in den kölschen Dialekt fanden.

Die Paveier sind erfolgreich mit stimmungsvollen kölschen Liedern, die oft gekonnt die für Rheinländer typische Gratwanderung der Gefühle zwischen „Laache“ (Lachen) und „Kriesche“ (Weinen) meistern. Viele der Lieder sind auch schlicht Karnevalsschlager.

Die Band ist seit ihrer Gründung ununterbrochen in der gleichen Besetzung tätig - eine Seltenheit im Kölner Raum. Ihr Texter und Komponist ist Hans Knipp, der ihnen mit den ersten beiden Titeln, Am Ruusemondach (Am Rosenmontag) und Ich nemm d’r Dom met (Ich nehme den Dom mit) zu einer ersten Produktion bei EMI Electrola verhalf. Bald darauf wurden sie von den Gerig Musikverlagen unter dem Label PAPAGAYO produziert. Inzwischen gründete die Gruppe ihr eigenes Label, Pavement, unter dem auch erfolgreich andere Kölner Bands, beispielsweise De Räuber, Bläck Fööss und die Wise Guys spielen. Geschäftsführer von Pavement ist Detlef Vorholt.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

9.126Hörer insgesamt
70.949Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer