Biografie

Paul Brandon Gilbert (* 6. November 1966 in Carbon Dale, Illinois) ist ein US-amerikanischer Rockmusiker, der für seine außergewöhnliche Virtuosität sowie seine ungewöhnlichen Methoden des Gitarrenspiels bekannt ist. Beispielsweise verwendete er im Song „Daddy, Brother, Lover, Little Boy“ einen mit Plektren versehenen Akkuschrauber zum Spielen. Nach eigenen Angaben begann Gilberts Interesse für die Musik im Alter von fünf Jahren, als ihm seine Eltern eine Kindergitarre mit einem batteriebetriebenen Verstärker zum Geburtstag schenkten. Mit 9 Jahren erwachte in ihm das Interesse für die Rockmusik; Zu seinen damaligen Lieblingsbands zählt er unter anderem Led Zeppelin, Kiss und Aerosmith.

1985 gründete er seine erste professionelle Coverband Electric Fence und verdiente damit seinen Lebensunterhalt, neben einem Job als Gitarrenlehrer an einer angesehenen Musikschule in Los Angeles. Ein Jahr später gründete er die Band Racer X, welche zwei Jahre später wieder aufgelöst und 1999 erneut gegründet wurde.

Bekanntheit brachte ihm vor allem die Band Mr. Big, die er 1989 zusammen mit Bassistenlegende Billy Sheehan nach einer Jamsession gründete und mit der er zusammen vier Studio- und fünf Live-Alben produzierte. Als er Mr. Big 1996 verließ, beschloss er, einer Solo-Karriere nachzugehen - unter anderem als Werbeträger für den Gitarrenhersteller Ibanez.

Bearbeitet von h0lzwurm am 3. Jun. 2007, 21:32

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.