Biografie

Papoose (eigentlich Shamele Mackie; * 31. Dezember 1978 in Brooklyn, New York, NY, USA) ist ein in Brooklyn, New York aufgewachsener US-amerikanischer Rapper. Papoose zählt nach Ansicht Einiger neben Saigon zu den talentiertesten Nachwuchs Künstlern und größten Hoffnungen für die Zukunft des New York Rap.

Papoose ist bekannt durch eine große Anzahl von ihm herausgebrachter Mixtapes. 1998 trat er erstmals in die Öffentlichkeit, als er einen Song auf dem Mixtape „DJ Kay Slay’s Streetsweeper, Vol. 2: The Pain From The Game“ auf Sony veröffentlichte. Er gewann 2005 den MTV Justo Award als bester Underground Rapper des Jahres. Einer seiner erwähnenswertesten Songs ist „Alphabetical Slaughter“, bei dem Papoose nur die Buchstaben des Alphabetes rappt. Er ist bekannt für einen innovativen Stil, wobei er immer das Ende eines Reims betont. Papoose Stil wird oft mit der Raplegende Big L aus Harlem verglichen.

Er veröffentlichte ein Mixtape mit Memphis Bleek bei den Roc-A-Fella Records, dem Label von Damon Dash und Jay-Z. Sein Debütalbum „The Nacirema Dream“ („american“ von hinten nach vorne geschrieben) wird voraussichtlich im Oktober 2006 veröffentlicht werden. Er featurte außerdem Busta Rhymes in dem Song „Touch it (Remix)“. Er ist außerdem auf dem Song „Ridin’ (Remix)“ von Chamillionaire zu hören. Papoose wurde von Busta Rhymes Label The Flipmode Squad unter Vertrag genommen.Zudem war er mit seinem Song „Born to win „ auf dem Soundtrackalbum zu der Videospielserie „Madden NFL 06“ von EA- Sports vertreten. Fälschlicherweise wird angenommen dass er die fünf Stadtteile von New York auf seiner Hand tätowieren ließ. Dies sah man in Busta Rhymes Video „Touch it“. Die Tätowierungen waren aber nicht echt, sondern sind nur im Video zu sehen, weil Papoose dies in seinem Text sagt.

Papoose arbeitete am Anfang seiner jungen Karriere schon mit vielen großnamigen Rappern zusammen wie Nas, Busta Rhymes, Talib Kweli, AZ, Mobb Deep, Ghostface Killah, Kool G Rap, Lupe Fiasco, Jae Millz, Chamillionaire, Paul Wall, Juvenile und noch eingen mehr.

Diskografie

Alben

* The Nacirema Dream’ (vorraussichtlich März 2007)

Mixtapes

* 2004 StreetSweepers Presents Papoose: Art of War
* 2004 StreetSweepers Presents Papoose: Street Knowledge )
* 2004 StreetSweepers Presents Papoose: The Beast From The East
* 2004 StreetSweepers Presents Papoose: Election Day
* 2005 StreetSweepers Presents Papoose: A Moment Of Silence
* 2005 StreetSweepers Presents Papoose: Underground King
* 2005 StreetSweepers Presents Papoose: Sharades
* 2005 StreetSweepers Presents Papoose: Mixtape Murder (Runnin The City)
* 2005 StreetSweepers Presents Papoose: A Bootlegger’s Nightmare
* 2005 StreetSweepers Presents Papoose & Memphis Bleek: Bedstuy Do Or Die
* 2005 StreetSweepers Presents Papoose: Unfinished Business: The Best Of Papoose
* 2006 StreetSweepers Presents Papoose: Menace II Society Part II.
* 2006 Streetsweepers Presents Papoose: A Threat And A Promise
* 2006 Streetsweepers Presents Papoose: The Boyz In The Hood
* 2006 Streetsweepers Presents Papoose: The 1.5 Million Dollar Man
* 2006 Streetsweepers Presents Papoose: Second Place is the First Loser
* 2006 Streetsweepers Presents Papoose: The Fourth Quarter Assassin - Holiday Hitman

Bearbeitet von sbelitz am 23. Nov. 2009, 14:12

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.