Biografie

Pacou, geboren 1972, kommt aus Berlin. Als Jugendlicher begann er mit dem Plattensammeln, nachdem er duch zahlreiche Clubbesuche Acid, House und Techno entdeckte. Diese Musik war im normalen Radio und Fernsehprogramm kaum und in den Plattenabteilungen von Durchschnittskaufhäusern gar nicht zu bekommen. 1993 besass er dann etwa 300 obskure dance-vinyls und fing an, sich Musikequipment für eigene Produktionen zu besorgen. Am Anfang standen da ein Atari 1040 Computer, ein Yamaha Midi Keyboard und eine Roland 707 Drummaschine.
Bis 1996 kamen dann noch einige weitere Geräte zusammen, so dass nach ersten Demo-Aufnahmen dann im Herbst 1996 Singles bei Raw Musique (unter „agent cooper“) und bei Tresor Records erschienen. 1997 folgte das erste Album „Symbolic Language“ auf Tresor.
Zur gleichen Zeit etablierte er sich als Stamm-DJ und Liveact im Tresor Club. Im folgenden Jahr gab es bedeutende Fortschritte sowohl im Bereich Produktion als auch DJ Auftritte. Er bekam die Möglichkeit, in anderen Ländern Europas, Australien und Japan aufzutreten.
Neben kleineren Projekten mit Freunden gab es ein weiteres Album auf Tresor namens „No computer involved“. Im September 1998 gründete er sein erstes eigenes Label „LL Records“. 1999 gab es Zusammenarbeit in Form von Remixen für Ben Sims, Scan 7 und Access 58 und
eine Single „A Universal Movement“ auf Tresor, die symbolisch für die weltweite Kooperation der Independant Szene im Bereich elektronische Musik steht.
Schliesslich erschien im März 2000 das 3. Album „State of Mind“ auf Tresor, verbunden mit einer ausgedehnten Welttournee.
Weitere Veröffentlichungen folgten bis 2001 auf dem holländischen „Djax-Up-Beats“ Label und „Konsequent Records“ aus Deutschland.
Ein spezielles Projekt erschien auf dem renommierten belgischen „Music Man“ Label in 3 Teilen unter dem Titel „Rio Sketches“.
2004-2005 erschienen 3 singles unter dem Titel des Live-und Studioprojektes „Autofokus“.
2005 stand im Zeichen der Produktion „Berlin Sessions“ für Tresor mit Juan Atkins und der Gründung seines neuesten Labels „Cache Records“.

Bearbeitet von Merowinger110 am 19. Jan. 2012, 11:44

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels