Biografie

Old Man’s Child ist eine Metal-Band aus Oslo, Norwegen, deren Stil sich, aus früheren -Einflüssen in einen symphonischen Black Metal mit typischen -Riffs, entwickelte.

Bandgeschichte

Old Man’s Child gründeten sich im Sommer 1993. Zuvor hieß die Band Requiem (1989 gegründet) und spielte in erster Linie herkömmliche -Cover. Außer einer selbstaufgenommenen Demo in einer Auflage von 50 Stück brachten Requiem nichts hervor.

Nach der Umbenennung in Old Man’s Child erkannte die Band ihre Liebe zum , der den zukünftigen Stil der Band maßgeblich ausmachte, was nicht zuletzt durch das Hinzustoßen des ehemaligen Dimmu Borgir-Bassisten Brynjard Tristan bedingt war. Nach der Veröffentlichung ihrer Demo „In Shades of Life“ wurde die Szene auf Old Man’s Child aufmerksam. Es folgte somit 1995 das Debütalbum „Born Of The Flickering“, dessen Produktion durch Shagrath, den Sänger von Dimmu Borgir unterstützt wurde.

Ab diesem Zeitpunkt änderte sich das Line-up der Band ständig, einziges konstantes Mitglied neben „Master-Mind“ Galder war Jarder. Ein Grund dafür ist jedoch auch Galders Engagement als Gitarrist und Songwriter bei Dimmu Borgir. Im Herbst 1997 erschien das zweite Album „The Pagan Prosperity“ über Century Media. Mit nochmals geänderter Bandbesetzung wurde 1997 dann zusammen mit Rotting Christ und Sacramentum getourt.

Der Schlüssel zu einem gewissen Erfolg stellte schließlich das im Jahr 2000 veröffentlichte vierte Album „Revelation 666 - The Curse Of Damnation“ dar, welches von Peter Tägtgren (Hypocrisy) in seinem Abyss-Studio produziert wurde. Die jüngste Veröffentlichung, „Vermin“, entstand in Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger Reno H. Kiilerich, während Galder im Studio sämtliche übrigen Instrumente übernahm.

Zur Zeit besteht Old Man’s Child damit nur aus Galder und Gast-Drummer Reno H. Kiilerich. Seit 2001 ist Galder darüber hinaus Leadgitarrist bei Dimmu Borgir, was Old Man’s Child momentan eher den Status eines Studio-Nebenprojekts verleiht

Diskografie

* In The Shades Of Life (Demo, 1994)
* Born Of The Flickering (1995)
* In The Shades Of Life (Re-Release, 1996)
* Born Of The Flickering (Re-Release mit anderem Artwork, 1996)
* The Pagan Prosperity (1997)
* Ill-natured Spiritual Invasion (1998)
* Sons Of Satan Gather For Attack (Split-EP mit Dimmu Borgir, 1999)
* Revelation 666 - The Curse Of Damnation (2000)
* In Defiance Of Existence (2003)
* The Historical Plague (Boxset mit 5 Picture-LPs, 2003)
* Sons Of Satan Gather For Attack (Re-Release, 2004)
* Vermin (2005)
* Slaves of the World (2009)

Website: http://www.oldmanschild.net/

Bearbeitet von metalfanforever am 15. Sep. 2010, 22:20

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1993
Gegründet in (Ort):
  • Oslo
Bandmitglieder:

Du betrachtest Version 5. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.