Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Occult

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Occult war eine niederländische Black-Thrash-Metal-Band mit Death-Metal-Einflüssen aus Geldrop. 2005 änderten sie ihren Namen zu Legion of the Damned.

1990 gründete sich die Gruppe um Maurice „Sephiroth“ Swinkels (Gesang), den Schlagzeuger der Band Bestial Summoning, Leon Pennings (Gitarre), Sjors Tuithof (Bass) und Erik Fleuren (Schlagzeug). Vor Beginn des eigentlichen Thrash-Metal-Revivals bediente sich die Gruppe einer Verschmelzung von Black- und Thrash-Metal, die in den späten 1990er charakteristisch für Teile der norwegisch-schwedischen Black-Metal-Szene werden sollte.

1994 erschien das Debütalbum Prepare to Meet Thy Doom, das stark an die norwegische Black-Metal-Szene der frühen 1990er erinnerte. Auf dem Album ist der zweite Gitarrist Richard Ebisch zum ersten Mal zu hören. Anschließend stieg mit Rachel Heyzer-Kloosterwaard eine weibliche Sängerin ein. Sie unterstützte den hohen Kreischgesang von Swinkels um Growling.
2000 verlor die Gruppe ihren Vertrag und konnte erneut durch eine Promo-CD bei Painkiller Records unterschreiben.
Occult machte dann in einer 4-Mann-Besetzung weiter und veröffentlichte 2003 das letzte Album Elegy for the Weak. Nach einer X-Mas-Tour mit Kataklysm, Onslaught, Exodus, Unleashed und Behemoth entschied sich Occult ihren Namen in Legion of the Damned zu ändern.

Alben:
1994: Prepare to Meet Thy Doom
1996: The Enemy Within
1999: Of Flesh and Blood
2002: Rage to Revenge
2003: Elegy of the Weak

Videos

Top-Alben

Hörtrend

6.245Hörer insgesamt
127.312Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer