Biografie

Die „Misfits“ sind eine amerikanische Punk-Band. Sie gelten als Begründer des Horrorpunk, der Themen z. B. aus Horrorfilmen bezieht. Die Misfits hatten starke Einflüsse auf amerikanischen Punkrock (NOFX, Pennywise, AFI u. a.) und auch in der Metal-Szene (Metallica, Megadeth u. a.). Der Name entstammt einem gleichnamigen Film mit Marilyn Monroe und Clark Gable (deutscher Titel: „Misfits – Nicht gesellschaftsfähig“).

Nachdem Glenn Danzig bei einigen anderen Bands aus Lodi den Gesang übernahm, gründete er im März 1977 seine erste eigene Band: die Misfits. Erste Bassistin war Diane DiPiazza, welche allerdings nur anfangs bei Proben dabei war. Ihren Posten übernahm Jerry Only. Bei den ersten Proben wurden auch Songs gespielt, welche bis heute unveröffentlicht sind unter Anderen: „Harpies In The Night“ und „West End Avenue“. 1977 nahmen die erste Single „Cough / Cool“ auf, welche auf ihrem eigenen Label „Blank Records“ veröffentlicht wurde und spielten erste Gigs. Auf dieser ersten Aufnahme waren die Misfits noch als Trio zu hören, nach ihrem dritten Konzert wurde Frank Li Cata, dessen Spitzname Franché Coma von Danzig ausgewählt wurde, in die Band aufgenommen. Nach einigen weiteren Auftritten wurde Manny aus der Band geworfen, da ihn die anderen Bandmitglieder für zu schlecht hielten. Glenn rief deshalb Mr. Jim an, welcher schon bei den ersten Proben dabei war, dieser wurde dann auch Mitglied der Band. Im Januar 1978 begannen sie die Aufnahmen zu ihrer ersten LP, welche allerdings bis 1997 unveröffentlicht blieb, da es Probleme mit dem Plattenlabel gab. Stattdessen veröffentlichte die Band die „Bullet“ EP, welche auf Plan 9 Records, Danzigs Label, erschien. Plan 9 war Glenn Danzigs Tribut zu seinem Lieblings Kultfilm zu dieser Zeit Plan 9 from outer Space. Während einer Tour im Oktober 1978 verließ Franchè Coma die Band, weil ihm die Tour zu anstrengend war, als Aushilfe wurde für kurze Zeit der Gitarrist der Victims eingestellt. Am Ende dieser Tour stieg auch Mr. Jim aus, da ihm das Horrorimage der Gruppe nicht zusagte. Einen Monat später wurde er von Joey Image ersetzt. Zur selben Zeit wollte auch Bobby Steele in die Gruppe und wurde sofort angenommen.

1979 bis 1980

Im Januar 1979 begannen die Misfits einige neue Songs aufzunehmen welche auf der „Horror Business“ EP veröffentlicht wurden. Im März desselben Jahres benutzten sie zum ersten mal den Crimson Ghost auf ihrem Plakat. Im Juni nahmen sie einige Songs für die „Night Of The Living Dead“ EP auf, von welchen allerdings nur drei benutzt wurden. An Halloween 1979 wurde diese auch nach einem Auftritt verkauft, für damals nur 2$. Bei diesem Auftritt wurde auch der Fiend Club, ihr Fan Club, gegründet. Einen Monat später starteten sie ihre England Tour, welche allerdings schon nach einigen Tagen abgebrochen wurde, da sie unzufrieden mit der Gage und den Instrumenten waren. Sie hingen also in England fest, da ihr Rückflug erst für den Dezember geplant war. Die Bandmitglieder gingen verschiedene Wege: Jerry besuchte Sid Vicious Mutter, Danzig und Steele wurden in eine Schlägerei verwickelt und landeten für kurze Zeit im Gefängnis, dort schrieb Danzig „London Dungeon“. Im Dezember gelang es ihnen dann mit Geld von Jerrys Vater zurückzufliegen. Image verließ die Gruppe, aufgrund dieser Tour. Im Januar 1980 wurde die „Beware“ EP veröffentlicht mit einem neuen Song, „Last Caress“. Nach einer viermonatigen Pause ohne Drummer stellten sie im April Arthur Googy ein. Drei Monate später spielten sie eine letzte Show mit Steele, er wurde durch Jerry Onlys Bruder Paul Doyle Caiafa ersetzt. Sie spielten einige Songs für ein neues Album ein, welches allerdings erst 2001 unter dem Namen „12 Hits From Hell“ erschien. Bobby Steele nahm hierfür noch Songs auf, einige Tage vor einem Gig wurde ihm mitgeteilt, dass er nicht mehr in der Band sei. An Halloween 1980 spielte Doyle seine erste Show mit den Misfits.

1981 bis 1983

Im April des Jahres wurde die „Three Hits From Hell“ EP veröffentlicht, kurze Zeit später sollte das neue Album erscheinen. Auf dem Cover war zum ersten Mal der heute bekannte Schriftzug der Gruppe zu sehen, der der Schrift auf der „Famous Monsters Of Filmland“ Zeitschrift nachempfunden war. Im Juli nahmen die Misfits einige Songs für ihr offiziell erstes Album auf und Danzig veröffentlichte seine „Who Killed Marylin?“ Single, auf welcher er alle Instrumente selbst spielte. Zwei Monate später spielten sie nach einer Pause von einem Jahr wieder in Clubs und machten Fotoaufnahmen für das neue Album, diese erschienen jedoch nicht. Im Sommer 1981 sollte die neue LP namens „Walk Among Us“ auf dem Plan 9 Records Label erscheinen, die Mitglieder schlossen aber einen Vertrag für nur eine LP mit Slash Records, deshalb wurden die meisten Songs neu aufgenommen und die Titelliste überarbeitet. Nach einigen Gigs und Radioauftritten verkauften sie ihre „Halloween“ Single am 31. Oktober 1981 vor einer Show, zu dieser Zeit begann auch die Freundschaft mit den Necros. Im November wurde bei einem Konzert „We Are 138“ für die „Evilive“ EP aufgenommen, obwohl es eine ganze Aufnahme des Konzerts gab wurde nur dieser Song ausgewählt. Ende November und Anfang Dezember gaben die Misfits einige Interviews und nahmen einen weiteren Song, bei einer Show, bei der sie auch Bobby Steele mit Flaschen bewarfen, für die „Evilive“ EP auf. Im Januar 1982 flog Glenn nach L.A. um dort die „Walk Among Us“ LP zu veröffentlichen. In den nächsten drei Monaten spielten sie einige Konzerte, auch wollte Slash Records einen Auftritt mit den Flesh Eaters organisieren, um „Walk Among Us“ zu promoten, schaffte es aber nicht. Bei einer Show im April 1982 wurde die Band mit Flaschen und Dosen beworfen nach einigen Songs fingen der Roadie der Gruppe und Arthur Googy an die Fans zurück zuhalten, nachdem Doyle von einer Bierdose am Kopf getroffen wurde schlug er den Werfer mit der Gitarre. Danach brach Chaos aus und die Band verließ die Bühne, der Getroffene überlebte. Im selben Monat nahmen sie weitere Songs für „Evlive“ auf. Der Plan die „Earth a.D.“ EP aufzunehmen wurde zunächst verworfen, weil Arthur Googy nach einer Auseinandersetzung mit den anderen Mitgliedern in einem Fast Food Lokal die Band verließ. Einen Monat später, im Mai, spielten sie einige Shows mit Aushilfsschlagzeugern, bis sie mit Eerie Von probten und sich entschieden ihn aufzunehmen, dieser lehnte aber ab, da er bei seiner derzeitigen Band bleiben wollte. Zur selben Zeit sprach Danzig mit ihrem zukünftigen Drummer Brian Damage darüber bei den Misfits zu spielen. Im Juni spielten sie einige Gigs mit dem Drummer der Necros bis Robo schließlich wieder in den USA angelangt war und von Henry Rollins informiert wurde, dass die Misfits einen Schlagzeuger suchten. Im September starteten sie eine Tour da alle Mitglieder die Schule abgeschlossen hatten. Nach einem Auftritt begannen sie die Aufnahmen zu „Earth a.D.“, jedoch ohne Gesang, weil Danzig die meiste Zeit schlief. Der Gesang wurde später aufgenommen. Im März 1983 nahmen sie nach einem Auftritt das Video zu „Brain Eaters“ auf, es wurde außerdem der Anfang für ein Video zu „Skulls“ aufgenommen, es wurde aber nie vollendet. Im selben Monat deutete Danzig in Interviews an, dass er eine neue Band gründen will, für die er schon Songs geschrieben hatte. Diese gab es später auch: Samhain. Im Juni des Jahres teilte er bei einer Show Henry Rollins mit, dass er die Band verlassen würde. Einen Monat später nahmen sie den Gesang für die „Earth a.D.“ EP auf. Ursprünglich wollten sie „Earth A.D.“ als EP veröffentlichen, sie entschlossen sich allerdings, einige Songs die sie Live spielten auch mit aufzunehmen, genauso wie zwei Songs („Death Comes Ripping“ und „Bloodfeast“) die Danzig für Samhain geschrieben hatte. So wurde es eine LP die sie dann „Earth A.D. / Wolfs Blood“ nannten, in Deutschland erschien sie nur unter dem Namen „Wolfs Blood“. Anfang des nächsten Monats verließ Robo die Band, weil er nicht mit Danzig zu Recht kam. Er startete dann ein eigenes Bandprojekt. Im August des Jahres probte Danzig schon mit einigen zukünftigen Samhain Mitgliedern für eben jene Band. Im September probte Samhain noch einmal mit einem alternativen Lineup und die Misfits wollten wieder mit Googy zusammen arbeiten, welcher aber eine zu hohe Gage verlangte, weshalb sie sich für Brian Damage entschieden. Da die lange Tour zu Ende und zwei Misfits Alben dort erscheinen sollten, dachten Jerry und Doyle über eine Deutschland Tour nach, sie konnten aber nur einmal mit Brian Damage proben. Zwei Tage vor Halloween spielten die Misfits ihren letzten Gig. Damage war allerdings betrunken, daher mussten sie die Show mit dem Necros Drummer spielen. Während der Show sagten Glenn, Jerry und Doyle, dass das ihr letzter Auftritt wäre. Am nächsten Tag fuhr die Band zurück nach Lodi, Jerry und Doyle saßen vorne, Damage und Danzig hinten. Auf der Fahrt sprachen sie kein Wort mit einander. Jerry, Doyle und Robo arbeiteten in einer Stadt für ihren Vater und im Dezember wurde „Earth A.D. / Wolfs Blood“ veröffentlicht.

1984 – 1995

Samhain wurde 1984 offiziell gegründet und die Misfits waren aufgelöst. 1984 wurde die „Die Die My Darling“ EP veröffentlicht, 1985 „Legacy Of Brutality“ und 1986 Collection I. Im selben Jahr wollte Danzig mit einigen Mitgliedern von Samhain „Walk Among Us“ neu einspielen und durch Plan 9 Records veröffentlichen, er tat es aber nie. Im August 1987 gründeten Doyle und Only eine christliche Metalband namens Kryst The Conqueror. Die Band probte auch mit dem späteren Misfits Schlagzeuger Dr. Chud. Sie spielten nie Live und veröffentlichten bis 1992 keine Aufnahmen, da sie keinen Sänger fanden. Die „Deliver Us From Evil“ EP wurde dann mit Jeff Scott Soto am Gesang veröffentlicht. Einige der Songs der Band wurde später umgeschrieben und für die neuen Misfits verwendet. 1994 trafen sich Jerry Only, Doyle, Robo, Franché Coma und Glenn Danzig vor Gericht. Im August des Jahres bestätigte Jerry Only zum ersten Mal, dass die Band wieder zusammen kommen werde, Danzig allerdings nicht dabei sein würde und sie deshalb nach einem Sänger suchten. Im Juni 1994 an Dez Cadenas Geburtstag spielten Jerry, Doyle und Dr. Chud wieder Misfits Songs mit dem Sardonica Sänger. Zu dieser Zeit probten sie auch mit ihrem späteren Roadie. Neujahr 1995 wurde klar, dass die Band wieder unter dem Namen „Misfits“ auftreten darf. Im März 1995 probten sie zum ersten Mal mit Michale Graves, welcher die Misfits bis dahin noch nicht kannte, deshalb kaufte er sich so schnell wie möglich die Collection I. Im selben Monat schickte Jerry Only Postkarten an die Fiend Club Mitglieder um sie über die Reunion zu informieren. Einen Monat später besuchten sie noch einmal Glenn Danzig in seinem Hotel Zimmer, um ihn zu Fragen, ob er nicht doch singen wollte, als er nach langer Zeit die Tür nicht öffnete, gaben sie es auf. Im nächsten Monat erkundigte sich Jerry nach weiteren Sängern, doch die meisten lehnten ab. Am 27. Oktober 1995 spielten die Misfits zum ersten Mal mit ihrer späteren Besetzung: Jerry Only, Doyle Wolfgang von Frankenstein, Dr. Chud und Michale Graves, nur Mitglieder des Fiend Clubs wussten von diesem Auftritt. Vier Tage später spielten sie das erste Mal wieder vor normalem Publikum (d.h. nicht nur Fiend Club Mitglieder wussten davon). Mitten in einer Type O Negative Show kamen sie auf die Bühne. Im Dezember des Jahres nahmen sie „Dr. Phibes Rises Again“ mit Michale Graves auf, diesen Song hatten sie schon mit Kryst The Conqueror aufgenommen.

1996 – 1997

Im März 1996 starteten die Misfits ihre Europatour, bei der auch alte Misfits Mitglieder auf die Bühne kamen. Im Mai nahmen sie 13 neue Songs auf, ihr erstes neues Material seit 13 Jahren. Bei einer Show im August griff Graves einen der Techniker an und musste deshalb ein paar Tage ins Gefängnis. Den Rest der Show sangen Jerry Only und Leute aus dem Publikum. Die nächsten Shows mussten auch als Trio absolviert werden, weil Graves immer noch im Gefängnis war. Ende August endete ihre „Resurrection“ Tour. Im April 1997 begannen sie wieder mit Aufnahmen für das „American Psycho“ Album und unterschrieben einen Vertrag mit Geffen Records. Im Mai erschien das neue Album. Im nächsten Monat begannen sie die Aufnahmen für die Musikvideos zu „Dig Up Her Bones“ und „American Psycho“. Im Juni starteten sie eine weitere Tour, bei der auch wieder alte Misfits Mitglieder dazu kamen, als Vorband von Megadeth. Im Oktober wurde das „Dig Up Her Bones“ Video zum ersten Mal bei MTV und anderen Musiksendern ausgestrahlt. Bei einem Gig im Oktober spielten sie mit Joey und Marky Ramone einige Ramones Coversongs. Am Ende des Jahres ging Jerry Only mit den Ramainz auf Tour.

1998 – 2001

Nach einigen Shows teilte Michale Graves der Band mit, dass er bei der Südamerika Tour nicht singen könne, deshalb heuerten sie Myke Hideous für diese Tour an. Da Graves bemerkte, dass die Band mit Hideous probte, entschied er sich die Band zu verlassen. Im Mai spielten sie dann die erste Show mit Hideous. Im August trat Graves wieder der Band bei. Einige Tage später unterschrieben die Misfits mit einer Spielzeugfirma, welche Misfits Figuren herstellen sollte. Zu dieser Zeit wurde auch das „Evillive II“ Album nur an Mitglieder des Fiend Clubs verkauft. Nach einigen Konzerten traten die Misfits wieder zusammen mit Joey Ramone auf. Im Juli 1999 mussten die Misfits wieder nur zu dritt auftreten, weil Graves wegen einem Familien Notfall verhindert war. Im August erschien das zweite Album der neuen Misfits: „Famous Monsters“. Anfang 2000 gaben Chud und Graves auf ihrer Seite, genauso wie Only auf der Misfits Website bekannt, dass die Misfits auseinander gebrochen wären. Allerdings tourten sie einige Monate später wieder zusammen, jedoch verließen Chud und Graves dann doch die Band, den Rest der Tour sang Jerry Only und Zoli (Ignite), der Posten des Schlagzeugers wechselte oft. Im April 2001 startete die Band die M25 Tour.

M25 (ab 2001)

Das Line-Up der „M25“-Tour, also der Tour zum 25-jährigen Bestehen der Misfits, bestand aus Jerry Only, der nun neben dem Bass auch den Gesang übernahm, Dez Cadena von Black Flag an der Gitarre und Marky Ramone von den Ramones am Schlagzeug. Im Jahr 2005 wechselte die Besetzung des Schlagzeuges erneut und einer der ehemaligen Drummer kehrte zurück, Robo. Glenn Danzig und Doyle gehen seit geraumer Zeit gemeinsam auf Tour durch die USA, wobei Doyle zusammen mit seiner Band als Support mit Glenn Danzig auf Tour ging und mit ihm Misfits-Klassiker spielte. Das war das erste Mal seit Jahren, dass Danzig wieder Misfits-Songs performte. Doch von den Misfits wie sie heute bestehen will er nichts wissen. Zum Beispiel zog er über die M25 Besetzung her, wie wenig sie mit den Misfits zu tun habe. Als Jerry Only in einem Interview verlauten ließ, dass er mit Glenn Gespräche führe und dabei erwähnte, dass Danzig das Famous Monsters-Album gefallen würde erklärte dieser, dass er mit Only überhaupt keinen Kontakt mehr hätte und er das Album Famous Monsters hasse.

30th „Anniverscary“

Seit einiger Zeit wurde die neue Misfits Website eröffnet. Die Band geht wieder mit dem M25 Line-Up auf Tour, bei der auch einige Gäste mit dabei sind.

Stil

Die alten Misfits spielten einen dreckigen Punkrock Sound, bei dem man vermutete, dass alles in einer Garage aufgenommen wurde. Anfangs war dieser Sound noch nicht da, jedoch meinte Glenn in einem Interview, dass es sich früher genauso angehört hätte, wenn statt des Keyboards eine Gitarre zuhören gewesen sei. Die Texte orientierten sich Anfangs nicht nur an Horrorfilme sondern allen möglichen Themen, erst ab ca. 1978 begannen die Misfits mit ihrem Horrorimage. Die neuen Misfits hingegen spielten einen besser produzierten Punksound. Auch die neuen Titel unterscheiden sich meistens sehr von den Alten.

Bearbeitet von BR_Survivor am 6. Mai. 2010, 19:25

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1977
Aufgelöst (Jahr):
  • 1984
Wiedervereinigt (Jahr):
  • 1995

Du betrachtest Version 6. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.