Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Mike Brant

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Mike Brant (hebräisch ‏מייק בראנט‎; * 2. Februar 1947 in Nikosia, Republik Zypern; † 25. April 1975 in Paris, Frankreich; eigentlich Moshe Mikaêl Brand) war ein sehr populärer israelischer Chanson-Sänger. Er zählte von 1970 bis 1975 zu den erfolgreichsten Sängern Frankreichs. Seine Stimme war voluminös und ausdrucksstark. Brant nahm hauptsächlich Platten in Französisch auf, aber auch in Deutsch oder Englisch. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere beendete er sein Leben selbst.

1970 veröffentlichte Brant mit Laisse-moi t’aimer seinen ersten Superhit in Frankreich. Danach folgten Nummer-eins-Hits wie Qui saura, C’est ma prière (1972), Rien qu’une larme, Tout donné, tout repris (1973) und Dis-lui (1975, ein französisches Cover des Songs Feelings von Morris Albert).

1970 belegte er mit dem Chanson Mais dans la lumière beim Grand Prix RTL International den ersten Platz; hiermit gelang ihm ebenfalls 1970 ein einziges Mal der Sprung in die deutschen Charts (Platz 34). Danach nahm er Singles wie Liebe will mehr oder Au revoir für den deutschen Markt auf, war damit aber im Gegensatz zu seiner Kollegin Mireille Mathieu wenig erfolgreich. In Frankreich wurde er 1973 zum Sänger des Jahres gewählt.

Nach seinem Suizid 1975 wurde Brant im israelischen Haifa beerdigt. Noch heute werden zahlreiche Kompilationen seiner Musik veröffentlicht.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

20.257Hörer insgesamt
133.386Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer