Off the Wall ist das fünfte Studioalbum des US-amerikanischen Musiker Michael Jackson und zugleich sein erstes Soloalbum seit dem Wechsel zum Konzernriesen CBS. Es wurde am 10. August 1979 von Epic Records veröffentlicht. Produziert wurde es von Quincy Jones.

Off the Wall

Im Jahr 1977 wurde Michael eine Rolle im Film The Wiz angeboten. Für den Motown-Soundtrack sang Michael auf 4 Songs die von Quincy Jones produziert wurden. Die beiden verstanden sich prächtig und begannen einander künstlerisch zu schätzen. Nach Destiny mit seinen Brüdern wollte Michael ein solo-Album rausbringen: „Ich wollte nicht, dass mein Soloalbum wie eine Auskoppelung von Destiny klang. der Sound sollte sich von dem der Jacksons unterscheiden. Deshalb wollte ich einen aussenstehenden Produzenten haben, der keine vorgefasste Klangvorstellung mitbrachte.“ Michael rief Quincy Jones an um ihn zu fragen, ob er nicht jemanden kennt, der sein erstes eigenes Album produzieren könnte. Überraschenderweise schlug Quincy Jones gleich sich selbst vor, denn er war begeistert von Michaels Talenten. Obwohl Michael für seinen Entschluss, mit Quincy Jones zusammenzuarbeiten, von einigen Seiten kritisiert wurde, liess sich Michael nicht beirren. (Quincy Jones war ein Jazz-Profi, Tanzmusik war aber ein neueres Gebiet für ihn).

Tatsächlich verstanden sich Michael und Quincy im Studio ausgezeichnet. Beide wollen jeden Song bis ins Detail perfektionieren, bis er so klingt, wie sie sich das vorstellen. Michael konnte seine eigenen Ideen und Kompositionen einbringen und Quincy beriet ihn und verbessert seine Ideen. Kurz gesagt, Quincy Jones holt das Beste aus Michael raus. Schnell kannte Jones Michael Jacksons Musikseele und schlug Michael weitere Kompositionen vor, darunter einige vom jungen Engländer Rod Temperton.

Die Aufnahmearbeiten von Off The Wall begannen am 4. Dezember 1978 und der letzte Song wurde am 3. Juni 1979 gemixt. Beim Discobeinflussenden Album ist Quincy Jones Produzent und Michael Co-Produzent für die drei Titel, welche er selbst geschrieben hatte. Bruce Swedien, der ebenfalls an The Wiz arbeitete, mixte das Album.

Im August 1979 erschien das Album und übertraf alle Erwartungen. Die Platte brach viele Rekorde in der Musikindustrie und Michael gelang durch Off The Wall der Durchbruch als Solo-Künstler.


Titelliste

1. „Don’t Stop ‘til You Get Enough“ Michael Jackson 6:04
2. „Rock with You“ Rod Temperton 3:40
3. „Workin’ Day and Night“ Michael Jackson 5:14
4. „Get on the Floor“ Michael Jackson, Louis Johnson 4:39
5. „Off the Wall“ Rod Temperton 4:05
6. „Girlfriend“ Paul McCartney 3:05
7. „She’s Out of My Life“ Tom Bahler 3:37
8. „I Can’t Help It“ Stevie Wonder, Susaye Greene 4:29
9. „It’s the Falling in Love“ (featuring Patti Austin) Carole Bayer Sager, David Foster 3:48
10. „Burn This Disco Out“ Rod Temperton 3:41

2001 Special Edition Bonus Titel

11. „Quincy Jones Interview #1“ 0:37
12. „Introduction to Don’t Stop ‘til You Get Enough Demo“ 0:13
13. „Don’t Stop ‘til You Get Enough (Original Demo from 1978)“ Michael Jackson 4:48
14. „Quincy Jones Interview #2“ 0:30
15. „Introduction to Workin’ Day and Night Demo“ 0:10
16. „Workin’ Day and Night (Original Demo from 1978)“ Michael Jackson 4:19
17. „Quincy Jones Interview #3“ 0:48
18. „Rod Temperton Interview“ 4:57
19. „Quincy Jones Interview #4“ 1:32

Die ursprünglichen LP und Kassette Pressungen dieses Albums enthalten die Original-Mixe von “ Rock With You und „Get on the Floor“.

Außerdem enthält neue Interviews mit Produzent Quincy Jones und Songwriter Rod Temperton Diskussion über die Entstehung von „Off The Wall“ und neue Booklet mit neuen Fotos.

Personnel

Michael Jackson – Gesang, , Background-Gesang, Co-Produzent, Perkussion
Randy Jackson – Percussion
Michael Boddicker – Keyboards, Synthesizer, Programmierung
Larry Carlton – Gitarre
George Duke – Keyboards, Synthesizer, Programmierung
David Foster – Keyboards, Synthesizer, Programmierung
Gary Grant – Trompete, Flügelhorn
Marlo Henderson – Gitarre
Jerry Hey – Trompete, Flügelhorn
Kim Hutchcroft – Saxophon, Flöte,Trompete, Flügelhorn
Louis Johnson – Bass Gitarre
Quincy Jones – Produktion, Produzent
Greg Phillinganes – Keyboards, Synthesizer, Programmierung
Steve Porcaro – Keyboards, Synthesizer, Programmierung
William Reichenbach – Posaune
John „JR“ Robinson – Schlagzeug
Bruce Swedien – Toningenieur
Phil Upchurch – Gitarre
Bobby Watson – Bass Gitarre
Wah Wah Watson – Gitarre
David Williams – Gitarre
Larry Williams – Saxophon, Flöte
Richard Heath – percussion
Paulinho da Costa – Percussion
David Williams – Gitarre
David „Hawk“ Wolinski – Electric Piano
Patti Austin – Gesang
Jim Gilstrap – Gesang
Augie Johnson – Gesang
Mortonette Jenkins – Gesang
Paulette Mc Williams – Gesang
Zedrick Williams – Gesang
Horn und Streicher-Arrangements von Jerry Hey und durchgeführt von The Seawind Horns,
Ben Wright, Johnny Mandel

Am 16. Oktober 2001 wurde eine Sonderausgabe von Off the Wall freigegeben von Sony Records.

Studios

Off the Wall wurde vom 4. Dezember 1978 bis 3. Juni 1979 im Allen Zentz Recording, Westlake Audio und den Cherokee Studios aufgenommen. Abgemischt wurde im Westlake Audio, Los Angeles.

Rezeptionen

In der Liste gewählt im Jahr 2003 rangiert das Album auf Platz 63 im Rolling Stone Magazin „500 größten Alben aller Zeiten“. Auf Platz 80 der Definitive 200 Alben aller Zeiten in „National Association of Recording Merchandiser“. Blender Musikmagazin gab dem Datensatz eine volle fünf Sterne Bewertung. Off the Wall wurde in der Grammy Hall of Fame im Jahr 2008 aufgenommen. Grammy Awards 1980 für den Titel „Don’t Stop ‘til You Get Enough“ Nominiert für Best Disco Recording und gewann den Best Male R&B Vocal Performance.

“ …the album that established him as an artist of astonishing talent and a bright star in his own right. This was a visionary album, a record that found a way to break disco wide open into a new world where the beat was undeniable. ”

—Stephen Thomas Erlewine, Allmusic,



Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 30. Okt. 2012, 11:09

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.