Biografie

Megadeth ist eine Band, welche ihren Höhepunkt in den 80er und 90er Jahren erlebte und zu den einflussreichsten Gruppen des Genres gezählt wird. Von 2002 bis 2009 war der Gründer Dave Mustaine das letzte übriggebliebene Mitglied der Originalbesetzung. Am 8.Februar 2010 kündigte die Band die Rückkehr des Bassisten und Gründungsmitglieds David Ellefson an.

Gründung

Im Sommer 1983, kurz vor den Aufnahmen zu Metallicas Debüt Kill ‘em All wurde der Lead-Gitarrist Dave Mustaine durch Kirk Hammett ersetzt, da Mustaine seine Drogenabhängigkeit nicht unter Kontrolle bekam.

Im Gegenzug gründete er kurz darauf zusammen mit Bassist David Ellefson, Gitarrist Kerry King (Slayer), und Schlagzeuger Lee Rash Megadeth. Kerry kehrte noch vor den Aufnahmen des Debüt-Albums „Killing Is My Business… And Business Is Good“ (1985) zu Slayer zurück und Chris Poland nahm dessen Platz ein. Auch die Besetzung des Schlagzeugs ging an Gar Samuelson, welcher ursprünglich vom Jazz kam. Killing Is My Business… …And Business Is Good wurde zur Enttäuschung der Band schlecht vermarktet und auch das Cover war mit knappem Budget erstellt worden, obwohl Mustaine bereits eigene Vorschläge vorlegte. Das Album enthielt auch eine Coverversion des Nancy Sinatra-Klassikers These Boots, die in späteren Jahren aus Lizenzgründen nicht auf den Wiederveröffentlichungen des Erstlingswerks enthalten war.

In der gleichen Besetzung - Dave Mustaine (Gitarre, Gesang), David Ellefson (Bass), Chris Poland (Gitarre) und Gar Samuelson (Schlagzeug) - nahm man 1986 den Nachfolger Peace Sells… But Who’s Buying? auf. Das wachsende Misstrauen der Band ihrem Label gegenüber veranlasste sie dazu, einen Vertrag bei Capitol Records zu unterschreiben, welche einen weltweiten Vertrieb und ein höheres Budget hatte. Daher entstanden auch erste Videoclips (Peace Sells…, Wake Up Dead) in dieser Zeit, welche von der wachsenden Fangemeinde sehr positiv angenommen wurden.

Schon 1985 gab sich die Band mit der Figur Vic Rattlehead ein eigenes Maskottchen, welches oft im Zentrum der Coverart vieler Megadeth-Alben steht und unzählige Merchandising-Artikel ziert. Vic ist ein Wesen, welches äußerlich dem menschlichen Skelett ähnelt und dabei das japanische Sprichwort Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) sprechen, bekannterweise auch durch die drei Affen versinnbildlicht, verkörpern soll. Vics Augen sind mit einem Metallvisier versiegelt, seine Ohren mit Stahlkappen abgedeckt, während sein Mund mit Stahlklammern verschlossen ist.

Aufstieg

1988 erschien das Drittwerk So Far, So Good… So What!, auf welchem von der Originalbesetzung lediglich Mustaine und Ellefson übriggeblieben waren. Poland und Samuelson wurden aufgrund ihrer wachsenden Drogenprobleme noch vor Ende der Tour ersetzt, die zweite Gitarre übernahm Jeff Young, das Schlagzeug Chuck Behler. Das Album war ein großer Erfolg und erreichte auch Platin, obwohl die Band ein paar Experimente wagte. So ist beim Lied In My Darkest Hour eine bisher untypische Melancholie zu hören, als Mustaine auf den Tod von Ex-Kollegen Cliff Burton (Metallica) einging, der 1986 bei einem Busunglück in Schweden ums Leben kam. Auch befindet sich auf dem Album eine Cover-Version von dem Sex Pistols-Klassiker Anarchy In The UK, jedoch mit abgeändertem Text.

Nachdem Dave Mustaine den Gitarristen Jeff Young verdächtigte, eine Affäre mit seiner Freundin zu haben, kamen 1990 Marty Friedman (zuvor bei Cacophony und Hawaii) und der Schlagzeuger Nick Menza (zuvor Drum-Roadie) in die Band. Diese Besetzung bestand von 1990 bis 1998 und gilt bisher auch als die erfolgreichste. Im selben Jahr erschien das Album Rust in Peace, welches den Bekanntheitsgrad der Band erneut anhob. Megadeth tourten in den USA im Vorprogramm von Judas Priest.

Mit Countdown To Extinction veröffentlichte die Band 1992 ihr bisher kommerziell erfolgreichstes Album und wurde mit Liedern wie Symphony Of Destruction (für welchen auch Nine Inch Nails einen Remix beisteuerte) oder Sweating Bullets sogar auf MTV gespielt.

Im Schatten des großen Erfolges des Voralbums wurde 1994 Youthanasia der Öffentlichkeit präsentiert. Aufgrund der eher starken Melancholie und langsamen Rhythmen wurde das Album eher langsam, schlussendlich aber doch größtenteils von der Fangemeinde angenommen. Megadeth selbst hatte zu diesem Zeitpunkt die höchsten Budgets für Musikvideos und setzte dieses auch bei den Drehs von A Tout Le Monde und Train Of Consequences um.

1997 erschien das Album Cryptic Writings welches von Fans akzeptiert wurde, jedoch nicht an dem Erfolg von Countdown To Exctinction heranlangte.

1998 wurde die Bandkonstellation erneut verändert. Mustaine entließ den Schlagzeuger Nick Menza, nachdem bei diesem ein Tumor im Knie festgestellt worden war. Ersatz fand man im ehemaligen Suicidal Tendencies-Schlagzeuger Jimmy de Grasso, mit dem Mustaine bereits bei seinem Projekt „MD.45“ zusammengearbeitet hatte. Das 1999 folgende Album Risk gilt, obwohl es von dem bekannten Produzenten Dann Huff produziert wurde, als das kommerziell am wenigsten erfolgreiche Megadeth-Album. Das Experiment, den Sound der Band grundlegend zu ändern und radiotauglicher zu machen, wurde von den Fans eher mäßig angenommen.

Bevor „The World Needs A Hero“ 2001 erschien, stieg Marty Friedman aus. Er wurde durch Savatage-Gitarrist Al Pitrelli ersetzt. Friedman produziert seitdem Popmusik in Japan, als Begründung gibt er an, dass von Heavy-Metal negative Energie ausgeht.

Auflösung

2002 löste Mustaine die Band auf, da seine Ärzte zum damaligen Zeitpunkt der Meinung waren, dass er aufgrund einer Verletzung des linken Armes nicht mehr Gitarre spielen könnte. David Ellefson veröffentlichte für angehende Profi-Musiker ein Buch über das Musikbusiness und arbeitete am Soulfly-Album „Prophecy“ mit. Nick Menza gründete „Life After Deth“ (als „Denkzettel“ für seine Zeit nach Megadeth gedacht).

Gar Samuelson, der nach seinem Weggang von Megadeth in der Band „Fatal Opera“ am Schlagzeug gesessen hatte, starb 1999 im Alter von 41 Jahren an Krebs.

Wiedervereinigung

2004 erlebten Megadeth eine Wiederauferstehung, nachdem komplett neu abgemischte Versionen der alten Alben erschienen waren. Das Comeback-Album The System Has Failed lässt sich als eine Fortführung von „Rust in Peace“ mit einer ausgeprägteren, vor allem von Mustaines Gesang geprägten Melodiösität beschreiben. Als Studio-Musiker wurden unter anderem Sting-Drummer Vinnie Colaiuta und Gitarrist Chris Poland verpflichtet. Zwischenzeitlich saß wieder Nick Menza am Schlagzeug; die zweite Gitarre und der Bass werden von Glen Drover (Eidolon) und James MacDonough (Ex-Iced Earth) übernommen. Auf der „Blackmail the Universe“-Tour, die im Februar 2005 auch in Deutschland gastierte, übernahm Glens Bruder Shawn Drover den Job des Schlagzeugers. Gigs fanden am 19. Februar 2005 in Köln und am darauffolgenden Tag in München statt.

Am Bass fungiert derzeit James Lomenzo (Ex-White Lion, Black Label Society).

2007 veröffentlichten Megadeth mit „United Abominations“ ein neues Studioalbum, welches sich inhaltlich u.a. kritisch mit der Weltpolitik auseinandersetzt. Glen Drover verlässt Ende 2007 Megadeth um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Als Ersatz wurde Chris Broderick (Jag Panzer) angeheuert.

Seit September 2008 arbeitet das Quartett um Dave Mustaine an einem neuen Album im neu gebauten Studio, das „Vic’s Garage“ heißt. Fertig werden soll das Album im Januar 2009. Es wird das erste Album mit Chris Broderick. Außerdem soll eine DVD zusammengestellt werden, das das komplette Konzert vom 20. Mai 2008 in der Cox Arena in San Diego während der Gigantour 2008 beinhaltet.

Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 30. Dez. 2010, 20:31

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1983
Aufgelöst (Jahr):
  • 2002
Wiedervereinigt (Jahr):
  • 2004
Bandmitglieder:

Du betrachtest Version 10. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.