Ian McDonald und Michael Giles verliessen 1969 King Crimson am Ende einer grausamen Amerika-Tour, da ihnen die ganze Erfahrung King Crimson zu viel und die Musik zu düster und intensiv wurde. Auf Ihrem 1971er Solo-Album versuchen Sie den Gegenentwurf dazu und transportieren den klassischen King Crimson-Sound in luftigere, menschlichere Gefilde. Es blieb aber mangels Publikumserfolg bei diesem einen Versuch.

Ian McDonald war später Mitglied bei Foreigner, Michael Giles tauchte nur noch gelegentlich im Musikbusiness auf. Anlässlich der Veröffentlichung des Epitaph-Box Sets 1997 kam es wieder mal zu Gesprächen über eine Wiedervereinigung der Original Crimson-Besetzung. Daraus erwuchs schliesslich die 21st Century Schizoid Band, mit McDonald & Giles. Zwischenzeitlich ist Giles dort wieder ausgestiegen, weil ihm der Tourstress zuviel wurde, ersetzt wurde er durch Ian Wallace.

Bearbeitet von superspecious am 26. Aug. 2010, 20:21

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Andere Schreibweisen