Biografie

Mark Feldman (* 17. Juli 1955 in Chicago) ist ein Jazz- und klassischer Violinist und Komponist.
Feldman hatte eine private Musikausbildung und war seit 1973 in Chicago als Musiker im Civic Orchestra und in den Clubs tätig. Zwischen 1980 und 1986 arbeitete er in Nashville als Studiomusiker (wo er an der Einspielung von mehr als 200 Platten beteiligt war). Anschließend zog er nach New York City, wo er zunächst im Umfeld von John Zorn tätig war und mit Dave Douglas, Uri Caine und Don Byron, aber auch mit Billy Hart spielte. Er war an Aufnahmen von Michael Brecker, Lee Konitz, Joe Lovano und Chris Potter beteiligt. Er war Mitglied des Arcado String Trio. Im New Yorker Lincoln Center spielte er mit den Pianisten Paul Bley und Muhal Richard Abrams im Duo. Er tritt regelmäßig auch im Duo mit der Pianistin Sylvie Courvoisier auf, mit der er verheiratet ist. Er spielt weiterhin im Quartett von John Abercrombie.
Erste CD als Leader „What exit“ erschien 2006 bei ECM mit John Taylor (Piano), Anders Jormin (Bass), Tom Rainey (Drums).

Bearbeitet von sennenhund am 22. Jan. 2009, 21:44

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.