Biografie

Marduk ist eine Black-Metal-Band, die 1990 in Norrköping (Schweden) gegründet wurde. Der Name leitet sich vom babylonischen Stadt-Gott Marduk ab. Die Songs der Band zeichnen sich durch eine brachiale Härte aus, die Songtexte behandeln zumeist den Satanismus, Tod und Krieg.

Die Band wurde laut offizieller Biographie mit dem Ziel gegründet, die satanistischste und blasphemischste Band aller Zeiten zu werden. Nach dem Demo „Fuck Me Jesus“ unterzeichneten sie 1991 zunächst einen Plattenvertrag mit dem schwedischen Label No Fashion. Sie begannen mit einigen Konzerten in Schweden, wodurch ihre Fangemeinde stark anwuchs. Aufgrund eines Streits mit ihrem bisherigen Label wechselten sie 1993 zu den französischen Osmose Productions. Sie begannen, durch ganz Europa und später auch Amerika zu touren, was ihre Fangemeinde nochmals vergrößerte. Sie waren sogar Headliner für die europäische Black Metal Assault Tour. Im Jahr 2000 gründeten sie ihr eigenes Label, Blooddawn Productions. Am 20. April 2007 erschien das neue Album Rom 5:12.

Derzeitige Bandmitglieder

* Morgan Steinmeyer Håkansson – Gitarre
* Devo – Bass seit 2004 (Gitarre 1992–1994)
* Mortuus – Gesang
* Lars B. – Schlagzeug

Ehemalige Bandmitglieder
* Emil Dragutinovic (2002-2007)
* Rikard Kalm – Bass (1990–1992)
* Andreas Axelsson – Gesang (1990–1993)
* Joakim Göthberg – Gesang, Schlagzeug (1990–1995)
* Kim Osara – Gitarre (1995–1996)
* Fredrik Andersson – Schlagzeug (1993–2002)
* Legion – Gesang (1995–2003)
* B. War – Bass (1992–2004)

Diskografie

* „Demo #1“, 1991
* „Fuck Me Jesus“, 1991
* „Dark Endless“, 1992
* „Those of the Unlight“, 1993
* „Opus Nocturne“, 1994
* „Heaven Shall Burn … When We Are Gathered“, 1996
* „Glorification“, 1996
* „Live in Germania“, 1997
* „Here’s No Peace“, 1997
* „Nightwing“, 1998
* „Panzer Division Marduk“, 1999
* „Obedience“, 2000
* „Infernal Eternal“, 2000
* „La Grande Danse Macabre“, 2001
* „Blackcrowned“, 2002
* „Slay the Nazarene“, 2002
* „Hearse“, 2003
* „World Funeral“, 2003
* „Plague Angel“, 2004
* „Live In Warschau“, 2005
* „Blood Puke Salvation DVD“, 2006
* „ROM 5:12“, 2007
* „Wormwood“, 2009

Bearbeitet von Fazzoletti am 5. Nov. 2010, 13:41

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1990
Gegründet in (Ort):
  • Norrköping

Du betrachtest Version 9. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.