Biografie

Manilla Road ist eine Epic Metal Band aus den USA (Wichita, Kansas), die 1977 gegründet wurde.

Mark Shelton (Vocals/Guitar)lernte Klavierspielen im Alter von 5 Jahren von seiner Mutter. Später folgten andere Instrumente. Er lernte Schlagzeug spielen und war Mitglied in Jazz- und Countryrock-Bands, bevor er seine eigene Rock’n’Roll Band namens EMBRYO gründete. Von einem Gitarristen lernte er dann auch noch das Gitarre spielen. Nach der High School studierte er Anthropologie und und gründete eine neue Band zusammen mit Bassist Scott Park und und Schlagzeuger Rick Fisher: MANILLA ROAD.

1980 veröffentlichten sie ihr erstes Album INVASION auf irem eigenen Label „Roadster Records“. Das zweite Album METAL folgte 1982. Nach wie vor wird mit unterschiedlichen Stilen experimentiert. Von einfachen Rockern bis hin zu langen Space Rock Songs findet sich alles.

Für die meisten Fans beginnt die Geschichte von MANILLA ROAD 1983. FLAMING METAL SYSTEM kam auf den Shrapnel Records Sampler US-Metal 3 heraus. Damit lieferten sie auch gleich den besten Song der ganzen Compilation. Es folgten Auftritte mit KROKUS und TED NUGENT und natürlich gab es ein neues Album. CRYSTAL LOGIC. Das ist der erste eigentliche MANILLA ROAD KLASSIKER, mit sieben starken und zeitlosen Tracks.

1984 verließ Rick Fisher die Band und wurde durch Randy „Thrasher“ Foxe ersetzt. Sein einzigartiges und virtuoses Drumming setzte zukünftig neue Trademarks für die Band. Man unterzeichnete einen Vertrag bei den Franzosen von „Black Dragon“, bei denen unter anderem auch Candlemass unter Vertrag standen. OPEN THE GATES kam mit einem großartigen Artwork des Künstlers Eric Larnoy versehen auf den Markt. Die Produktion war besser als alles, was sie vorher gemacht hatten und das Album war 1985 sehr erfolgreich.

THE DELUGE folgte 1986, MYSTIFICATION 1987. Mit LIEGE LORD betourte man die Staten und ließ 1988 das erste Live Album ROADKILL folgen.
Als 1988 OUT OF THE ABYSS veröffentlicht wurde, bekam die Band keine gute Presse in Europa. Dieses Album basierte mehr auf Thrash-Metal-Anteilen. Das MANILLA ROAD-Material hört man jedoch zu jeder Zeit durch.

1990 erschien THE COURTS OF CHAOS, bevor die Band auseinanderbrach. Auf diesem Album sorgt ein Keyboard, gespielt von Schlagzeuger Randy für eine klasse Atmosphäre. Die Songs bewegten sich ebenfalls wieder zwischen epischen MANILLA-Stücken und thrashigen schnellen Einlagen.

Zur Überraschung aller stand 1992 ein neues MANILLA ROAD-Album in den Läden, das aber bei genauerem Hinsehen keines war. Mark Shelton startete sein neues Projekt THE CIRCUS MAXIMUS mit Andrew Coss und Aaron Brown, aber die Plattenfirma brachte es unter MANILLA ROAD heraus, um mehr verkaufen zu können. Das Problem war jedoch, dass sich alle drei Mitglieder die Lead-Vocals auf dem Album teilten, und: seien wir ehrlich. MANILLA ROAD ist in erster Linie die Stimme von Shelton.

In den späten 90igern wurde das Interesse an MANILLA ROAD, während des Metal-Revivals wieder grösser. es gab eine Menge neuer Gruppen, die angaben, direkt von MR beeinflusst zu sein. Eine menge Magazine schrieben, dass MR eine der besten Bands war, die der Metal jemals hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste in Europa niemand, dass Mark mit verschiedenen Musikern weiterarbeitete und MANILLA ROAD am Leben hielt. Der Re-Release des klassischen Materials stand an und als CRASTAL LOGIC den Anfang machte, überschlugen sich die hervorragenden Reviews. Und dann geschah es: Im Juni 2000 stand Mark Shelton mit zwei neuen Mitstreitern in Balingen auf der Bühne, nämlich anlässlich des BANG YOUR HEAD FESTIVALS. Das Konzert wurde ein großer Erfolg und MANILLA ROAD sofort für Wacken 2001 verpflichtet.

Während die Band an neuem Material arbeitete, explodierte die Popularität von MR förmlich. Durch die hervorragenden Reviews der Re-Releases und den Auftritten in Deutschland, wurde weltweit wieder über diese besondere Band geredet. MANILLA ROAD war plötzlich erfolgreicher denn je.
2001 erschien ATLANTIS RISING und die Band zeigt hier, dass sie kein Relikt der 80iger ist, sondern nach wie vor eine einzigartige, extrem kreative Gruppe, die ihresgleichen sucht.

2004: nach der Veröffentlichung von SPIRAL CASTLE war erst mal wieder Pause.

2005 erschien GATES OF FIRE.

2008: VOYAGER



Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 14. Jul. 2008, 16:04

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels