Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Maenui

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Biographie

Das Projekt „Maenui“ entstand Anfang 2008, nachdem Steffen Lütke und Marco Ruhe bereits einige Zeit vorher, des öfteren miteinander zum Instrument griffen. Nachdem Steffen zu dieser Zeit lediglich als Percussionist und Schlagzeuger Marco an der Gitarre begleitete und man einige Abende mit schlechtem Wein und einer ausreichenden Menge an Hochmut verbrachte, entschloss man sich, den Gedanken zusammen zu musizieren ernster anzugehen. Als Steffens frühere Band sich auflöste und getrennte Wege ging, begann man frühere Ideen zusammenzutragen und in Eigenregie die ersten Aufnahmen zu produzieren. Maenui sieht sich als Studioprojekt. Eine Gruppe von zwei jungen Leuten die ihre Kreativität festhalten und anderen Interessierten mitteilen wollen.


Maenui – Der Name

Genommen aus John Ronald Reuel Tolkiens Sprache der Grauelben, dem Sindarin, steht jenes Wort in Verbindung mit dem heutigen Begriff „kunstvoll“. Der Schriftzug ist in Tengwar, dem elbischen Alphabet, dargestellt. Für Steffen und Marco ist das Wort „Maenui“ bezeichnend für all das, was sie in Einklang miteinander bringen wollen: Musik, Atmosphäre, Inspiration durch Natur und Lyrik.

Einflüsse: Empyrium, Dornenreich, Faun, Tenhi

http://www.myspace.com/maenui (Dort ist der Link zum Download der kompletten CD zu finden!)

Hörtrend

698Hörer insgesamt
6.929Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

  • PimeaMetsa

    Stunning, WOW

    10. Jan. 2011 Antworten
  • akshaya007

    you guys are awesome respect from India

    31. Dez. 2010 Antworten
  • Reliq_

    Wirklich schön.

    23. Dez. 2009 Antworten
  • MRCHNK

    Impressive.

    18. Dez. 2009 Antworten
  • hurricane_mario

    too minimalist for me..

    15. Dez. 2009 Antworten
  • s4lty

    Aber ich möchte doch eine kleine Kritik abgeben: Warum sind die Stücke nicht mit klassischen Gitarren eingespielt? Die elektrisch-akkustischen Gitarren klingen doch viel mehr nach Plastik und Modernität als es die Klassischen tun? Selbiges stört mich auch beim Akkustik-Album Drudkhs. In mir sträubt sich doch einiges wenn ich solch schöne Melodien dermaßen verunstaltet durch unpassende Instrumente widergegeben finde ------ trotzdem freundlichste grüße - sintwolf

    9. Okt. 2009 Antworten
  • Teneril

    wundervoll...

    26. Sep. 2009 Antworten
  • s4lty

    wunderschön, toll, dass die CD sozusagen "freigegeben" is :)

    25. Jan. 2009 Antworten
  • theopenone

    dem kann ich mich nur anschließen!

    18. Okt. 2008 Antworten