Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Luther Vandross

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Luther Ronzoni Vandross (* 20. April 1951 in New York City; † 1. Juli 2005 in Edison, New Jersey) war ein US-amerikanischer R&B-Sänger.

Luther Vandross’ Vater hieß ebenfalls Luther Vandross. Er war Dekorateur und starb 1959. Die Mutter hieß Mary Ida Vandross und war Krankenschwester.

Vandross begann seine Karriere in den 1970er Jahren als Background-Sänger für Künstler wie David Bowie, Roberta Flack, Carly Simon, Donna Summer, Bette Midler und Barbra Streisand.

Seinen Durchbruch schaffte er als Gast-Sänger der Gruppe Change. Deren erster Hit war Searching. Vandross war von 1981 bis 1995 fast durchgängig in den US-Charts vertreten und hatte in den R&B-Charts 22 Top-Ten-Hits (davon fünfmal Nummer 1). In den Singles-Charts landete er seinen ersten Top-10-Erfolg 1990 mit Here & Now. Seine größten internationalen Erfolge waren die Duette The Best Things In Life Are Free mit Janet Jackson und Endless Love mit Mariah Carey. Sein Titel Dance With My Father wurde bei der Grammy-Verleihung im Jahr 2004 als Song des Jahres ausgezeichnet. Er verkaufte im Laufe seiner drei Jahrzehnte langen Karriere fast 30 Millionen Alben und wurde mit 8 Grammys belohnt. Er performte den Song That’s What Friends Are For zusammen mit Whitney Houston, Dionne Warwick und Stevie Wonder.

Vandross litt unter einer erblichen Diabetes. Am 16. April 2003 erlitt er einen Schlaganfall, von dessen Folgen er sich nicht mehr vollständig erholte und am 1. Juli 2005 starb.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

597.040Hörer insgesamt
4.426.279Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox