Biografie

Loudog aus Braunschweig mischen in ihrer Musik Elemente aus Ska, Reggae, Punk und Rock ‘n’ Roll. Daneben finden sich auch Jazz- und Surfelemente in den Songs der Band wieder.

Die Band ist 2001 aus einer Sessionband hervorgegangen: Axel (Gitarre), Heiko (Drums), Billy (Bass), Martin (Sax) und Maciek (Gesang) spielten auf wöchentlichen Jam-Sessions im Braunschweiger Club B58 zusammen Blues, Rock ‘n’ Roll und später dann Ska und Punk. Die daraus hervorgegangene Band hieß ‘Cumshot’ und unter diesem Namen spielten sie zusammen, bis im Dezember 2007 der Entschluss zur Umbenennung in Loudog fiel. Die Band machte in ihrer Geschichte mehrere Umbesetzungen durch. Das Saxophon war zwischen 2003 und 2006 von Wlasis besetzt, Morla (Benz Laden; PAUL PANZERS RACHE; Skanking Beerboarders) war bis 2006 am Keyboard und Pol für etwa ein Jahr für die Percussions zuständig.
Eine bedeutende Erweiterung der Band war der Eintritt von Buddy (Jammin Inc.; Yala Yala Zootones) als zweiter Frontmann. Ende 2008 wurde das Line-Up zudem durch Basti (The Villains) am Saxophon ergänzt.

Auf ihren bisher mehr als 100 Konzerten konnten Loudog deutschlandweit das Publikum in ihren Bann ziehen. Dabei trafen die Braunschweiger immer wieder auf Größen der Ska- und Punkszene. So spielten sie unter anderem mit der weltweit bekanntesten Ska-Band The Toasters (USA), der argentinischen Latin-Ska Legende Karamelo Santo, Spitfire aus St. Petersburg (Russland), der bekannten Folk-Punk Band The Real McKenzies (Kanada) und den Slackers aus New York in den Clubs, Hallen und auf den Open Airs der Republik.


Weitere Infos zur Band gibt es im Internet unter www.loudog.de oder unter www.myspace.com/loudogmusic. Auf letztgenannter Seite gibt es u.a. aktuelle Konzerttermine, Songs zum kostenlosen Download (unter anderem das komplette (!) Album “Party Thieves”) und viele Fotos und Videos vergangener Konzerte, die nachempfinden lassen, wie es live zur Sache geht.


Aktuelle Besetzung

Axel (Gitarre, Gesang)
Basti (Trompete, Gesang)
Billy (Bass)
Buddy (Gesang)
Heiko (Drums)
Maciek (Gesang)
Martin (Saxophon)


Diskografie

Alben
2005 - Musik Takes Over (EP)
2006 - Live in der Buchte
2006 - Party Thieves
2007 - Waste Your Time
2009 - Kito

Singles
2007 - Burn Down The Castle
2009 - Gone

Bearbeitet von BuckyBoo am 15. Mär. 2010, 21:20

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 2001
Gegründet in (Ort):
  • Braunschweig
Offizielle Website:

Du betrachtest Version 9. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels