Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Lotto King Karl & Die Barmbek Dreamboys

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Lotto King Karl alias Karl König (* 4. Februar 1967 als Gerrit Heesemann in Hamburg - Wilhelmsburg) ist ein deutscher Musiker.

Nach seinem Abitur an der Gelehrtenschule des Johanneums 1986 machte Heesemann unter dem Namen „Lotto King Karl“ ab 1995 Karriere als Rockmusiker, nachdem er (nach eigenem Bekunden) mit über 42 Millionen DM den höchsten Lotto-Jackpot in der Nachkriegsgeschichte gewonnen hatte. 1996 wurde sein Debütalbum „Weiß´ bescheid?!“ veröffentlicht. Seine Band, genannt „Die Barmbek Dreamboys“, bestand zu dieser Zeit aus Klaus Volland (Gitarre), Frank Ramond (Chor, Gitarre, Keyboard), Lukas Hilbert (Gitarre, Bass), Frank Itt (Bass), Thorsten Heintzsch (Keyboard), Jan Carstensen (Saxophon, Klarinette) und Lorenz Hoppe (Schlagzeug). Mit diesem Album und seiner Präsenz in einem Lokalradio stieg er zu einer Hamburger Lokalgröße auf, auch weil er sich in seinen Liedern mit Hamburger Themen beschäftigt (zum Beispiel HSV, Reeperbahn, Elbe und natürlich der Hopihalido). Einer der wenigen Songs, der überregional bekannt wurde, ist die Hymne an seine Heimatstadt „Hamburg, meine Perle“ (geschrieben von Gerrit Heesemann und den „Barmbek Dreamboys“ Thorsten Heintzsch, Frank Itt und Klaus Volland).

Sein Auftreten ist wie seine Musik bodenständig und unpolitisch. Lotto King Karl vertreibt seine Platten über das eigene Label Northcoast Records im Vertrieb der Sony.

Top-Alben

Hörtrend

Sorry, aber es gab ein Problem beim Abrufen dieser Charts. Versuche es bitte in Kürze noch einmal.

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox

Top-Hörer