Biografie

Lords of Acid sind eine Belgische band aus den späten 1980ern Die als Spinoff von Praga Khan die mit der kontroversen single I Sit on Acid 1988 anfingen. Ihr Debüt-Album, Lust 1990 (zusammen mit den Remix-Singles Rough Sex und I Must Increase My Bust) wurden berühmt in der -Musik und -musik Szene für deren schockierend sexuellen Texte. Ihr zweites Album war Voodoo-U, welchen eher in Richtung tendierte. Dieses war wiederum gefolgt von Our Little Secret (1997), Heaven Is an Orgasm (1998) und Expand Your Head (1999). 2000 veröffentlichten sie ein eher Rock-beeinflusstes Album - Farstucker und 2003, nachdem sie also 15 jahre im Geschäft waren, veröffentlichten sie ein Greatest Hits-Album. Ihre Fans bildeten eine online-community die sich „Children of Acid“ nennt.

Lords of Acid traten ausserdem als Digital Orgasm auf, mit weniger sex-basierendem und eher von rave beeinflusstem stil.

Bearbeitet von [gelöschter Benutzer] am 21. Okt. 2008, 13:19

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

Englisches last-fm wiki

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 2. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.